Deutsch-tschechische Corona Geschichten


Die Deutsch-tschechischen Corona Geschichten sind eine literarische Initiative des Tschechischen Zentrums Berlin als im Frühjahr 2020 wegen der Corona-Pandemie keine Lesungen veranstaltet werden konnten. Autor*innen aus Tschechien und Deutschland erzählen kurze Geschichten davon, wie sie oder ihre literarischen Helden diese nie da gewesenen Wochen erlebten.

Den Bach runter - Tereza Semotamová

Die Liebe in Zeiten von Corona - Jaromir Konecny

Stacheldraht im Harnkanal - Jan Faktor

In Quarantäne - Radek Fridrich

Katastrophentouristen - Martin Becker

Ein furchtbar liebes Mädchen - Iva Pekárková

Die grünen Augen der Marie Merglová - Markéta Pilátová

Die Toten vom Columbiadamm - Jaroslav Rudiš