Wie geht es der tschechischen Kultur finanziell in der Krise?

  • 26. 01. 2021
  • Beitrag
  • 2 Lesedauer in Minuten

Wie geht es eigentlich den tschechischen Kulturschaffenden und Kultur Konsumierenden in der Pandemie? Wir haben mal nachgeschaut und nachgefragt und werden in den kommenden Wochen berichten und einige interessante Projekte vorstellen!

„Kultur und geschlossene Geschäfte, Geschäfte und geschlossene Kultur. Wir sind viele. Wir sind in einer ziemlich ähnlichen Situation. Aber wir haben uns entschlossen, unsere Kräfte zu vereinen und nicht aufzugeben, auch wenn viele von uns kurz davor sind. Wir wollen uns gegenseitig unterstützen. Wir wollen uns gegenseitig beistehen. Wir wollen gemeinsam zeigen, dass wir Hilfe brauchen”, sagte der Direktor des Ensembles Cirk La Putyka Rosťa Novák anlässlich einer besonderen Aktion am 21. Januar 2021 in Prag.

Bei der Aktion “Wiederbelebte Schaufenster” traten Künstler*innen von Cirk La Putyka in verschiedenen Schaufenstern an mehreren Orten der Stadt auf. Die zuschauenden Passanten konnten spenden oder bei Gastrobetrieben etwas zum Mitnehmen kaufen.

Auch diese Aktion kann also als eine Reaktion auf die finanziellen Auswirkungen der Maßnahmen gegen die Pandemie auf den Kulturbetrieb gesehen werden. Die tschechische Regierung initiierte das Programm COVID-Kultura, das sowohl direkt Künstler*innen aber auch Unternehmen und Organisationen, die in der Kultur tätig sind und von den Einschränkungen betroffen sind, unterstützen soll. 2020 wurde das Programm zwei Mal ausgeschrieben und im Januar 2021 soll eine weitere Ausschreibung folgen. Das Programm wurde aber auch kritisiert, da nicht alle Menschen, die sich kulturell engagieren teilnehmen können, daher sollen in der dritten Ausschreibung die Kriterien für die Antragsteller*innen ausgeweitet werden.

Informationen auch in Englisch zum Programm gibt es hier: https://covid.gov.cz/en/situations/compensation/covid-culture-ii. Und das Ensemble Cirk La Putyka will auch in den kommenden Wochen weiter Schaufenster beleben...


Auch interessant

2. 3. Beitrag
Newsletter März 2021

Newsletter März 2021

Sie haben unseren Newsletter noch nicht abonniert? Hier können Sie mal einen Blick hineinwerfen:

21. 12. Beitrag
Frohes Fest

Frohes Fest

Wir wünschen Ihnen schöne Feiertage, kommen Sie gut ins neue Jahr!

16. 12. Beitrag
Neuerscheinungen tschechischer Autor*innen in deutscher Übersetzung

Neuerscheinungen tschechischer Autor*innen in deutscher Übersetzung

Die tschechischen Neuerscheinungen des Herbstes im Überblick, zusammengestellt von Leipzig 2020 Tschechien