Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Pressemitteilungen

Vernissage: for a better city – neues Stadtmobiliar für die tschechische Hauptstadt Prag, 20.5.2015

Vor dem Tschechischen Zentrum Berlin werden bis 6.6.2015 3-D-Modelle von neuem Stadtmobiliar für die tschechische Hauptstadt Prag vorgestellt, die Entwürfe stammen von der tschechischen Designstudenten und sind für eine Wettbewerb der Initiative Pro lepší město ( dt. Für eine bessere Stadt) entstanden, der von der Akademie für Kunst, Architektur und Design Prag (UMPRUM) für ihre Studenten ausgerufen wurde.

Die Initiative Pro lepší město will die öffentliche Debatte über die aktuelle Gestaltung des Stadtmobiliars in Prag wiederbeleben. „Das Stadtmobiliar in der tschechischen Hauptstadt hat keine organische Gestaltung, die die ästhetischen und auch funktionellen Bedürfnisse der Stadt und deren Bewohner reflektieren würde. Seine jetzige Gestaltung trägt außerdem zur Trennung Prags in das historische Zentrum mit einem einheitlichen Mobiliar und in die Peripherie mit unansehnlichen und demolierten Abfalleimern, Haltestellenvordächern und Bänken bei”, erklärt Michal Froněk Designer, Pädagoge und Veranstalter der Initiative Pro lepší město.

Zu den Organisatoren der Initiative gehört auch die Gesellschaft mmcité, die von den Designern David Karásek und Radek Hegmon geleitet wird. Die Gruppe von Pädagogen und Designern hat sich entschieden, einen Wettbewerb unter den Designstudenten zum Thema Stadtmobiliar in Prag zu veranstalten. Die Fachjury, deren Aufgabe es war, den siegreichen Entwurf auszuwählen, bestand aus dem renommierten Designer Adrian Peach (Berlin) und David Karásek (mmcité).

Die Ausstellung in Berlin zeigt die vier Entwürfe der Endrunde, die aus 30 Arbeiten der teilnehmenden Studenten ausgewählt wurden. Der Siegerentwurf von Eduard Herrmann ist von dem Fluss inspiriert, der durch die tschechische Hauptstadt fließt. Der seit jeher ihren untrennbaren Bestandteil bildet und auch ihren Charakter markant prägt. Der Entwurf soll zwar konservativ, dabei jedoch spontan und unauffällig wirken, in ihm soll zusammenfließen, was auch in Prag –dieser altertümlichen, aber eleganten Stadt zusammenfließt, die von fast allen wichtigen architektonischen Stilen geschmückt wird.

Das Ziel der Initiative Pro lepší město ist es, eine öffentliche Debatte über das Stadtmobiliar in Prag zu initiieren und zu versuchen, auf die Mängel der bestehenden Lösung der Haltestellen, Abfallkörbe, Bänke oder City Lights im Stadtzentrum allgemein hinzuweisen.

Das Projekt des neuen Prager Stadtmobiliars wurde von der Gesellschaft BigBoard unterstützt.

Autoren der Installation: Studierende der angewandten Künste unter Leitung der Professoren Michal Froněk und Jan Němeček

Vernissage
Mittwoch, 20.5.2015, 19.00 – 21.00 Uhr

Öffnungszeiten
21.5. – 6.6.2015, Di – Sa 14.00 – 18.00 Uhr

Ausstellungsort
Tschechisches Zentrum Berlin
Wilhelmstraße 44/Eingang Mohrenstraße, 10117 Berlin

Pressekontakt
Katharina Meyer, T: 030 206 09 89 11, E: meyer@czech.cz

Einladungskarte

 

 

 

 

 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

 

Hauptpartner des Tschechischen Zentrums Berlin: