Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Aktuelle Meldungen

Alle Nachrichten

Susanna Roth-Übersetzungswettbewerb 2020

Die Tschechischen Zentren und das Tschechische Literaturzentrum, Sektion der Mährischen Landesbibliothek in Brno, schreiben zum sechsten Mal den Internationalen Susanna Roth-Übersetzungswettbewerb aus. Zielgruppe sind Übersetzer*innen im Ausland, die das 40. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Gesucht wird die beste Übersetzung eines Auszuges aus der Novelle  Vytěženej kraj der tschechischen Gegenwartsautorin Veronika Bendová.   

Der Wettbewerb ist nach der angesehenen Schweizer Bohemistin und Übersetzerin Susanna Roth (1950–1997) benannt, die sich in bedeutendem Maße um die Verbreitung der tschechischen Gegenwartsliteratur verdient gemacht hat. Anliegen des Wettbewerbs ist die kontinuierliche Förderung junger Übersetzer*innen und Bohemist*innen sowie die Unterstützung und Verbreitung der tschechischen Literatur im Ausland.

 

Ausschreibung für die Bundesrepublik Deutschland

Zu übersetzender Text

Die tschechische Expertenkommission hat in diesem Jahr das Buch Vytěženej kraj von Veronika Bendová (Verlag FRA, 2019) ausgewählt. Wettbewerbstext ist ein Auszug von Seite 22 bis Seite 39 (S. 22 ab dem zweiten Absatz, beginnend mit dem Satz „Navigace stále čekala na signál“, S. 39 bis zum Satz „Libkovice posraný“) mit einem Umfang von ca. 22 Normseiten.

Weitere Information zum Buch und seiner Autorin finden Sie hier:

Den Wettbewerbstext finden Sie hier:

 

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind Übersetzer*innen bis zum vollendeten 40. Lebensjahr (Stichtag 31.3.2020) mit deutscher Staatsbürgerschaft bzw. ständigem Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, die bisher noch keine Übersetzung aus dem Tschechischen in Buchform veröffentlicht haben. Davon ausgenommen sind Zeitschriftenpublikationen und Veröffentlichungen kürzerer Texte (bis 40 Seiten) in Anthologien, Sammlungen usw.  Preisträger*innen der vergangenen Wettbewerbs-Jahrgänge können sich an dem Wettbewerb erneut beteiligen, jedoch nicht wieder ausgezeichnet werden. Bereits veröffentlichte Übersetzungen des ausgewählten Wettbewerbstextes sind zur Einreichung nicht zugelassen. Jeder/r Teilnehmende darf seine Übersetzung nur in einem Land einreichen.

Die Bewertung der eingereichten Übersetzungen in anonymisierter Form nimmt eine lokale Fachjury vor.

 

Preis für die beste Übersetzung

Ein mehrtägiger Besuch der Tschechischen Republik, verbunden mit der aktiven Teilnahme an einem Fach-Seminar mit Begleitprogramm 

Für weitere von der Jury ausgewählte Teilnehmer*innen ist ein Übersetzungsseminar in Berlin geplant, der genaue Termin (voraussichtlich im Herbst 2020) wird noch bekanntgegeben.

 

Termine

Einsendeschluss für die Übersetzungen: 31. März 2020

Bekanntgabe der Preisträger/innen: bis 15. Mai 2020

Aufenthalt der Preisträger/innen in der Tschechischen Republik: Juli 2020

 

Abgabe der Übersetzung

Zusammen mit der Übersetzung des Wettbewerbstextes reichen die Teilnehmenden einen Lebenslauf in Textform (max. 1000 Zeichen inkl. Leerzeichen) in tschechischer Sprache, ein aktuelles, rechtefreies Porträtfoto in Druckqualität (mit Nennung des Copyrights) sowie eine eidesstattliche Erklärung über die Autorenschaft der eingereichten Übersetzung ein.

Mit Überlassung der oben genannten Dokumente erklären sich die Teilnehmenden damit einverstanden, dass diese zur Bekanntmachung des aktuellen Wettbewerbsjahrgangs und zur Veröffentlichung auf den Webseiten der Tschechischen Zentren und des Tschechischen Literaturzentrums bzw. in relevanten Druckerzeugnissen genutzt wird.  

Alle Dokumente in elektronischer Form sind bis 31.3.2020 an das Tschechische Zentrum Berlin (ccberlin@czech.cz) zu senden. Später eingesandte Texte können nicht berücksichtigt werden.

Gewünschte Formatierung der Übersetzung: Format .doc, Schriftart Arial oder Times New Roman, Schriftgröße 12, Zeilenabstand: 1,5.  

Der Gewinner oder die Gewinnerin wird nach dem 15. Mai 2020 auf den Webseiten der Tschechischen Zentren in Deutschland bekannt gegeben.

Alle an einer Teilnahme Interessierten werden gebeten, sich die ausführlichen Teilnahmebedingungen  durchzulesen: