Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Aktuelle Meldungen

Alle Nachrichten

Deutsch-tschechische Corona-Geschichten: Den Bach runter

Mit Den Bach runter von Tereza Semotamová veröffentlichen wir heute die erste der „Deutsch-tschechischen Corona-Geschichten“. Tereza Semotamová (*1983) ist Prosaautorin, Publizistin und Übersetzerin. Nach dem Studium von Drehbuch, Dramaturgie und Germanistik promovierte sie über deutsche Hörspiele der 1950er Jahre. Auch sie selbst schreibt Hörspiele, Features und Kolumnen, übersetzt deutschsprachige Literatur, etwa Romane von Gregor Sander ins Tschechische. Für das Osteuropa-Magazin ostpol berichtete Tereza Semotamová 2018 mehrere Monate aus der Tschechischen Republik. Im April hätte sie im Tschechischen Zentrum Berlin in einer Lesung ihren Roman „Im Schrank“ in der deutschen Übersetzung von Martina Lisa vorstellen sollen. Die Lesung werden wir nachholen, sobald das möglich ist.

Hier können Sie die Geschichte in den Dateiformaten pdf, mobi oder epub herunterladen:

 

 

 

Ende der nächsten Woche können Sie sich auf eine Geschichte von Jaromir Konecny freuen.

 

„Deutsch-tschechische Corona-Geschichten“ ist eine literarische Initiative des Tschechischen Zentrums Berlin für die Zeit, in der wegen der Corona-Pandemie keine Lesungen veranstaltet werden können. Autor*innen aus Tschechien und Deutschland erzählen kurze Geschichten davon, wie sie oder ihre literarischen Helden diese nie da gewesenen Wochen erleben. Das Tschechische Zentrum Berlin veröffentlicht die Texte in deutscher Sprache wöchentlich auf seiner Homepage.

 

Foto: Tereza Semotamová © Richard Klíčník