Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Aktuelle Meldungen

Alle Nachrichten

3x3 Contemporary Czech Art in Berlin mit Lubomír Typlt

In der 13. Folge von Contemporary Czech Art in Berlin stellen wir den Maler Lubomír Typlt vor, der zu den bekannten Vertretern der tschechischen zeitgenössischen figurativen Malerei zählt und ein ehemaliger A.R. Penck-Schüler ist. 

Lubomír Typlt (geb. 1975 in Nová Paka in Tschechien) studierte Malerei an der Fakultät der Bildenden Künste in Brno bei Jiří Načeradský, später studierte er bei Markus Lüpertz, Gerhard Merz und A.R. Penck an der Kunstakademie Düsseldorf. Nach dem Abschluss des Studiums in 2005 lebte und arbeitete Typlt bis 2009 in Berlin. 

Wichtig für seine Karriere war  2012 die große Einzelausstellung Tikající muž / Ticking Man in der Galerie der Hauptstadt Prag zu der später auch eine gleichnamige Publikation erschien. Aktuell lebt und arbeitet er in Pičín und Prag. 

Noch bis Ende November sind nun seine aktuellen Werke in der Galerie c&k in Mitte zu sehen. In dieser Folge sprechen wir auch mit der Galeristin Christiane Bühling über Typlts Arbeiten. Die Ausstellung trägt den Titel Somnabul und kann mittwochs bis freitags 12-18 Uhr und samstags 12-16 Uhr besucht werden

Mehr können Sie hier erfahren: www.cundkgalerie.de und www.typlt.com

Hören Sie jetzt den Podcast, auch auf Spotify, Google und Apple.

Contemporary Czech Art in Berlin ist eine online-Serie des Tschechischen Zentrums Berlin zur zeitgenössischen Kunst in Zeiten von Corona. In kurzen Interviews stellen wir zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler mit Wurzeln in Tschechien und/oder der Slowakei vor, Kreative, die schon länger oder erst kurz in Berlin leben. Das Format des Gesprächs heißt 3x3: Die ersten 3 Minuten sprechen wir über den Ort, wo die Künstler*innen arbeiten. Die nächsten 3 Minuten dann darüber, was sie im Moment beschäftigt, und schließlich  erfahren wir in 3 Minuten etwas Interessantes über die Künstlerin oder den Künstler. Visuelle Eindrücke von der Arbeit der Künstler und Künstlerinnen werden dann über einen Takeover unseres Instagram Accounts vermittelt, der immer dienstags, zeitgleich mit der Veröffentlichung eines Podcasts, stattfindet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abb.: Eliška Bartek: 24 Luglio 2014. Aus der Serie Diario di Maggia, Aquarell, 2014