Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

16.10.2014 19:00 - 17.10.2014

Zeitgenössische Kunst aus Belarus

Künstlergespräch und Pop Up Exhibition APPREHENSION OF WAR. Die Gäste aus Minsk sind Tania Arcimovič, Artur Klinau und Inha Lindarenka. Sie werden über das Kunstmagazin pARTizan, über die Situation von Künstlern und Kuratoren und die unabhängige Kunstszene in Belarus sprechen, in deutscher Sprache.

APPREHENSION OF WAR

Arbeiten von Ihar Cišyn, Zhanna Gladko, Siarhiei Hudzilin, Michail Hulin, Andrei Liankievich, Andrey Loginov, Alaksiej Lunioŭ, Marina Naprushkina, Alexey Naumchik, Danila Parniuk, Anton Sarokin. Curators: Tania Arcimovič, Artur Klinau, Inha Lindarenka

„Wenn wir über das Konzept der Ausstellung nachdenken, stoßen wir auf viele Schwierigkeiten um über das heutige Belarus zu sprechen. Nicht nur, weil viele der Stereotypen des Landes im Ausland in den letzten 20 Jahren entstanden sind. Sondern auch, weil das aktuelle aggressive Verhalten Russlands und seine Konsequenzen für die Ukraine komplizierter sind und für die internationale Gemeinschaft und uns, die belarussischen Bürger, an erster Stelle stehen. Die Welt verändert sich vor unseren Augen. Für uns ist ganz klar, dass die Ereignisse der letzten Monate jederzeit Belarus direkt betreffen könnten. Trotz der kurzen Ausstellungsdauer haben wir uns dafür entschieden, das weite Thema Krieg aufzugreifen, das sowohl einen besonderen historischen als auch modernen Hintergrund in Belarus hat. Wir gehen auch davon aus, dass wir dieses Gefühl – Vorahnung eines Krieges / apprehension of war – mit der Weltgemeinschaft teilen können.

Die Ausstellung wird nur am 16. (19-22 Uhr) und 17. Oktober (14-19 Uhr) zu sehen sein.

Verpassen Sie auch nicht die Diskussion am Donnerstag: Wo Kunst Politik wird.

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

Von: 16.10.2014 19:00
Bis: 17.10.2014

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.