Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

08.02.2009 00:00 - 11.02.2009 00:00

Winter adé – Filmische Vorboten der Wende

Unter dem Titel Winter adé - Filmische Vorboten der Wende zeigt die Deutsche Kinemathek im Rahmen der Berlinale 2009 eine Sonderreihe zum Mauerfall, die anschließend deutschlandweit zu sehen sein wird.

 

Im Programm sind auch zwei tschechische Filme: Panelstory aneb Jak se rodí sídliště / Geschichte der Wände oder Wie eine Siedlung entsteht in der Regie von Věra Chytilová sowie der Kurzfilm Možnosti dialogu - Möglichkeiten des Dialogs von Jan Švankmajer. Aus Anlass ihres 80. Geburtstages ist Věra Chytilová nach Berlin eingeladen und wird in zwei Veranstaltungen über ihre Filme und ihre Arbeit als Regisseurin berichten. Diese Veranstaltungen finden in Kooperation mit dem Tschechischen Zentrum statt.

 

Podiumsdiskussion

Mit Věra Chytilová (CZ), Thomas Heise, Michael Klier, Helke Misselwitz, Rainer Simon (alle D) und Piotr Szulkin (PL), Moderation: Claus Löser

Sonntag, 8.2., 11.00 Uhr

Filmhaus am Potsdamer Platz, 4. Etage

Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin

Eintritt frei

 

Panelstory aneb Jak se rodí sídliště / Geschichte der Wände oder Wie eine Siedlung entsteht

ČSSR 1979, 100 min., OmU

Regie: Věra Chytilová, Drehbuch: Věra Chytilová, Eva Kačírková

Am Rande von Prag entsteht eine Neubausiedlung. Noch sind die Bauarbeiten nicht abgeschlossen, doch die Wohnungen werden bereits bezogen. Zwischen Betonblöcken, dröhnenden Baumaschinen und Schlammgruben verzweigen sich provisorische Bretterwege. Auf ihnen balancieren die Bewohner, wenn sie ihren Besorgungen nachgehen. Und mehr schlecht als recht beginnt sich der Alltag im Provisorium einzurichten. Mitten im Chaos versucht sich ein Taxifahrer zu orientieren – doch niemand kennt die von ihm gesuchte Straße. Im Fond des Taxis sitzt Großvater Honda, der im neuen Viertel seine Kinder und Enkelkinder besuchen will. Der alte Mann kommt vom Dorf, was ihm hier begegnet, kann er nur schwer einordnen. Immer wieder werden seine Wege von einem kleinen Jungen gekreuzt. Pepík scheint sich in dem Durcheinander ausgesprochen wohl zu fühlen. Mehr noch, mit Vorliebe greift er in ohnehin schon schwierige Situationen ein und macht sie noch komplizierter. Pepík und Opa Honda sind die gegensätzlichen Fixpunkte in einem Gewirr zwischenmenschlicher Verquickungen, die sich auf der halbfertigen Großbaustelle entfalten.

 

Montag, 9.2., 19.00 Uhr, CinemaxX 8, Potsdamer Straße 5, 10785 Berlin,

im Anschluss Gespräch mit Věra Chytilová und Eva Kačírková

Mittwoch, 11.2., 21.00 Uhr, Zeughauskino, DHM, Unter den Linden 2, 10117 Berlin

 

Eintritt: jeweils 7,- €

www.deutsche-kinemathek.de

 

 

 

 

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

Von: 08.02.2009 00:00
Bis: 11.02.2009 00:00

Veranstalter:

Deutsche Kinemathek


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.