Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

20.09.2007 00:00 - 00:00

Vortrag: Was macht der fajnšmekr im Tschechischen?

Hana Adam und Bohdana Lommatzsch sprechen über deutsch-tschechische Sprachverwicklungen in Vergangenheit und Gegenwart.

 

Jeder Deutsche, der die tschechische Sprache erlernt, wird überrascht sein über die vielen Germanismen, die vor allem in der gesprochenen Sprache bis heute weit verbreitet sind. Viele von ihnen, beispielsweise štamgast und švagr, flikovat und piglovat oder nóbl und eklhaft sind auch für Laien leicht als Germanismen zu identifizieren. Um den deutschen Ursprung von Worten wie hřbitov (von dt. Friedhof) oder barva (von dt. Farbe) zu erkennen, ist eine linguistische Vorbildung vonnöten. In ihrem unterhaltsamen und zugleich sehr informativen Vortrag geben Hana Adam und Bohdana Lommatzsch (HU Berlin) einen Einblick in die Entwicklung der tschechischen Sprache und erläutern an zahlreichen Beispielen den Einfluss der deutschen Sprache auf das Tschechische. 

 

Donnerstag, 20.9.2007, 19.00 Uhr
Tschechisches Zentrum, Friedrichstraße 206, 10969 Berlin, Bibliothek im Dachgeschoss

Eintritt frei

 

> zum Monatsprogramm

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

20.09.2007 00:00 - 00:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum Berlin


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.