Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

03.02.2016 19:00

Wie der štamgast ins Tschechische kam. Ein Vortrag von Hana Adam

Wer als Deutscher damit beginnt Tschechisch zu lernen, wird erfreut sein über die vielen guten Bekannten, denen er in der neuen Sprache immer wieder begegnet. Vor allem im gesprochenen Tschechisch werden Germanismen bis heute ganz selbstverständlich genutzt. Dabei sind Wörter wie švagr, flikovat, nóbl und eklhaft leicht als Germanismen zu erkennen. Dass aber auch Begriffe wie hřbitov oder barva einen deutschen Ursprung haben, ist schon weniger offensichtlich.

Hana Adam, die viele Jahre an der Humboldt-Universität zu Berlin lehrte und bis heute eine der Sprachlektorinnen im Tschechischen Zentrum ist, nimmt die Zuhörer in ihrem Vortrag mit auf eine Reise in die Entwicklung der tschechischen Sprache. An zahlreichen Beispielen  erläutert sie den Einfluss der deutschen Sprache auf das Tschechische. Auch wer sich schon länger mit der tschechischen Sprache befasst, wird erstaunt sein über das Ausmaß der deutsch-tschechischen Sprachverwicklungen. Ein Abend für Neugierige, Sprachinteressierte und fajnšmekr.

Eintritt frei

 

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

03.02.2016 19:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.