Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

01.11.2014 20:15

VerTeDance / Jiří Havelka / Klarinette Factory: Korrektur

Die tschechische Theatergruppe VerTeDance, die sich mit dem Bewegungstheater beschäftigt, zeigt beim 21. Internationalen Theaterfestival UNIDRAM in Potsdam das Stück „Correction“ unter Regie von Jiří Havelka.

Seit 2004 ist VerTeDance in der tschechischen freien Tanzszene aktiv. Die Tänzerinnen und Choreographinnen Veronika Kotlíková und Tereza Ondrová sowie der Lichtgestalter und technische Direktor des Prager Theaters Ponec, Pavel Kotlík, bilden den Kern der Gruppe. Sie gewann mehrmals den prestigeträchtigen Preis für das beste zeitgenössische Tanzstück Tschechiens.

Correction
In einer Linie, frontal zum Publikum - sieben Körper pendeln, schwingen und setzen eine Art menschliches Metronom in Gang. Reflexe, Schräglagen und Krümmungen, Abstoßen, Kippen und Fallen - jede Unwucht wird ausbalanciert und zurück ins Gleichmaß gebracht. Unmöglich, dieses Kraftfeld zu sprengen oder gar zu verlassen. Doch Zwang und Enge scheinen nicht zu lähmen, sondern sind eher lustvoll-fröhliche, subversive Stimulanz. Mit theatralischem Spiel, tänzerischen Momenten und einem Klarinetten-Duo zeigt „Correction“, dass das Erlangen von Freiheit oft mit deren gleichzeitigem Verlust einhergeht. Vor allem aber, dass mangelnde Entscheidungsfreiheit auch Trost, Entlastung, Vertrautheit und Hingabe, ja letztlich Glück bedeuten kann.

Mit freundlicher Unterstützung der „fabrik Potsdam“, gefördert vom Deutsch-Tschechischen Zunkunftsfonds und vom Tschechischen Zentrum Berlin

Neues Theater aus Europa präsentiert das Internationale Festival UNIDRAM vom 28. Oktober bis zum 1. November auf dem Areal der Schiffbauergasse Potsdam. Junge, experimentierfreudige Künstler, die oft zum ersten Mal in Deutschland gastieren, zeigen Inszenierungen, die gekonnt Genregrenzen überschreiten und aus dem Zusammenspiel unterschiedlicher Theaterformen immer wieder neue faszinierende Bild- und Theaterwelten entstehen lassen. Neun der elf eingeladenen Produktionen sind zum ersten Mal in Deutschland zu sehen. Dabei erwartet das Publikum auch in diesem Jahr eine spannende Mischung aus Provokation und Entertainment.

Samstag, 1.11.2014, 20.15 Uhr

Eintritt: im Vorverkauf:16,-€ / ermäßigt 12,- € / Schüler 7,- €. Abendkasse: 18,-€ / ermäßigt 14,- € / Schüler 9,- € 

Veranstaltungsort:
Festival Unidram, fabrik, Schiffbauergasse 10, 14 467 Potsdam
Datum:

01.11.2014 20:15

Veranstalter:

Festival Unidram


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.