Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

10.10.2016 20:00

Václav Havel: Perpetuum Mobile

Auf Wunsch von Freunden im Gefängnis schrieb Václav Havel im Frühjahr 1989 das beinahe unbekannt gebliebene Libretto einer Pantomime. Es handelt von sieben Tagen des Herrn A. in einer Gefängniszelle, in denen er versucht mit der ungerechten und absurden Situation, in der er sich befindet, auf seine Art und Weise fertig zu werden.

Havel selbst schrieb folgende Regieanweisung in das Libretto: „Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!“

Regisseur Radim Vizváry erklärt die Inszenierung als ein Streben nach einer anderen Stellung der Stilisierung von Bewegungen: „Wir haben die künstlerischer Form der traditionellen Pantomime verlassen und wählen Mittel, die das Verhalten der zentralen Figur dem Alltagsleben annähern und in der Lage sind, die Philosophie von Havels Stück mit einer leicht komödiantischen Draufsicht zu übersetzen.

Die Kopie des Briefs an Olga Havlová, in den der Autor das Libretto gelegt hatte, befindet sich im Archiv der Václav Havel-Bibliothek. Die renommierte Theaterwissenschaftlerin Ladislava Petišková gab den Impuls zu Einstudierung der Inszenierung, die am 6.10.2014 Premiere feierte. An diesem Tag wäre Václav Havel 78 Jahre alt geworden.

Libretto: Václav Havel
Dramaturgie: Ladislava Petišková
Regie: Radim Vizváry
Es spielt: Vojtěch Svoboda
Fachliche Mitarbeit: Andrej Krob
Musik: Vlastislav Matoušek
Lichtdesign: Karel Šimek
Produktion: Jakub Urban und Václav Havel-Bibliothek

Unterstützer:
Václav Havel-Bibliothek, Stiftung Nadace Život Umělce, Akademie der musischen Künste in Prag, Master Therm

Eintritt frei

Foto © Nina Zardalishvili

 

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

10.10.2016 20:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.