Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

01.11.2012 19:30

NANOHACH & Jan Komárek : Schuld und Sühne

Angesiedelt zwischen Tanzperformance, Oratorium und experimenteller Minioper, wartet „Schuld und Sühne“ mit intensiver Körperlichkeit des Solo-Tänzers auf, mit präzisen Kompositionen und einem überraschenden Ende. Die Prager Tanzcompany NANOHACH und der Schauspieler, Regisseur, Puppenspieler und Clown Jan Komárek zeigen beim Unidram 19. Internationalen Theaterfestival Potsdam „Schuld und Sühne“ nach Motiven von F. M. Dostojewski.

Die 2004 in Prag gegründete Tanzcompany NANOHACH versteht sich als Plattform zur Organisation und Realisierung internationaler Theater- und Tanzstücke sowie von Projekten im öffentlichen Raum. Die Mitglieder sind gleichermaßen Akteure und Produzenten. Für ihre auch international sehr erfolgreichen Inszenierungen arbeitet die Gruppe mit verschiedenen Künstlern und Gastchoreografen zusammen. So entstand die 2008 bei UNIDRAM gezeigte Inszenierung „Portrait" in Zusammenarbeit mit der rumänischen Choreografin Iona Mona Popovici. Bei „Schuld und Sühne" führte der in Prag geborene Schauspieler, Regisseur, Lichtdesigner, Puppenspieler und Clown Jan Komárek Regie. Er lebte viele Jahre in Frankreich und Kanada und kehrte 2001 nach Prag zurück. Seitdem arbeitet er in der dortigen freien Tanzszene. Für die Inszenierung „Schuld und Sühne" wurde er 2010 mit dem „Best Light Award" ausgezeichnet.

 

Schuld und Sühne
Deutschland-Premiere
Tanztheater mit Livemusik nach Motiven von F. M. Dostojewski

Feiner Staub bedeckt den Boden, gequert von einem weißen Tuch. Bußgang für Raskolnikow, den Mörder auf dem Boulevard der Schuld. Dem rhythmischen Flüstern dreier Sängerinnen - den Hexen aus „Macbeth“ nicht unähnlich - folgen Prophezeiungen, Mahnungen und Anklagen. Von der Tat bis zum Geständnis treiben ihn A-Capella-Gesänge, Klagelieder und improvisierte Vokalkunst. Klavier und Schlagwerk verstärken sein inneres Drama. Immer mehr Dämonen, nur Erlösung gibt es keine.

Eine Koproduktion mit Alt@rt, unterstützt von Ministerstvo kultury ČR, Magistrát hl.m.Prahy, Argo comp, Konzervatoř Duncan centre

Licht, Regie, Choreografie,Bühne, Libretto: Jan Komárek
Idee, Tanz:
Honza Malík
Gesang:
Dominika Divišová, Lenka Suchánková, Tereza Hálová
Komposition, Dirigent, Musiker:
Michal Nejtek
Musiker:
Ondřej Kabrna, Jan Komárek
Technik:
Lukáš Benda

Gefördert vom Deutsch-Tschechischen Zunkunftsfonds und vom Tschechischen Zentrum Berlin
Mit freundlicher Unterstützung der fabrik Potsdam

Informationen zu Tickets und dem Festival: http://www.unidram.de/

Veranstaltungsort:
fabrik, Schiffbauergasse 10, Potsdam
Datum:

01.11.2012 19:30

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.