Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

21.04.2006 00:00 - 00:00

Theresienstadt / Der Führer schenkt den Juden eine Stadt

FILMREIHE GHETTO THERESIENSTADT
D 1944, Regie: Kurt Gerron, Karel Pecený, 28 min. (Videorekonstruktion)
Multimediavortrag von Karel Margry

 

„Zwischen 1944 und 1945 produzierten die Nazis einen Propagandafilm über Theresienstadt. Zweck dieses Films war es, ein falsches Bild von Theresienstadt zu geben und die Außenwelt darüber zu täuschen, was wirklich mit den europäischen Juden geschah.

Der Film wurde im August und September 1944 gedreht; seine Darsteller waren die jüdischen Häftlinge des Lagers selbst: Hunderte wurden als Statisten eingesetzt oder mussten eine spezielle Rolle übernehmen. Die SS-Lagerkommandantur machte den Berliner Kabarettisten, Schauspieler und Regisseur Kurt Gerron, selbst Häftling in Theresienstadt, zum Leiter eines jüdischen Produktionsstabes. Ein Kamerateam der Prager Wochenschau-Gesellschaft „Aktualita“ kam nach Theresienstadt, um die Dreharbeiten im Lager durchzuführen. Der Film wurde in Prag geschnitten und im März 1945 fertig gestellt. Bei Kriegsende jedoch war der Film verschwunden, und obwohl seither einzelne Szenen und Fragmente wieder aufgetaucht sind, gibt es bis heute keine vollständige Kopie.“ (Karel Margry)

 

Freitag, 21.4.2006, 19.00 Uhr

Eintritt frei

Zeughauskino im Deutschen Historischen Museum,

Unter den Linden 2, Eingang Spreeseite, 10117 Berlin, www.dhm.de

> zum Monatsprogramm

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

21.04.2006 00:00 - 00:00

Veranstalter:

Zeughauskino, Bundesarchiv-Filmarchiv Berlin, Národní filmový archív (Prag), Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.