Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

27.05.2019 20:00

Leipzig | Škrábanice. Klangperformance von und mit Jaromír Typlt und Michal Rataj

Škrábanice ist ein improvisiertes Zusammenspiel von musikalischem Klang und lyrischem Text. Es nähert sich der Stadt Leipzig, umkreist Beobachtungen und lässt Raum zur Interpretation. Ein klanglich bearbeitetes Manuskript: Diffuse Laut- und Wortverbindungen entwickeln sich zu Wortgruppen, zu vollkommenen Sätzen und wieder zurück. Poesie-Fragmente verdichten sich klanglich, verharren, lösen sich auf. Zu hören sind Texte auf Tschechisch und Deutsch, die Jaromír Typlt im Laufe seiner Autorenresidenz im Oktober 2018 in Leipzig geschrieben hat. Field Recordings und abstrakte Klänge ergänzen die Sprachebene in dieser Vier-Kanal-Performance, die live gemischt wird. Seit 2009 arbeiten Michal Rataj und Jaromír Typlt zusammen und treten auf tschechischen sowie internationalen Festivals auf.

AUFNAHME BRNO
Hörstück von & mit Bettina Hartz und Konrad Behr

Im Rahmen eines deutsch-tschechischen Residenzprogramms erkundete Bettina Hartz im September 2018 für einen Monat Brno. Sie hat Stadt, Land und Leute beobachtet und ihre Beobachtungen zu lyrischen Sprachaufnahmen verdichtet. Die Geräuschkulisse ermutigte die hörspielbegeisterte Schriftstellerin ihre zunächst lyrischen Sprachfotografien auch akustisch festzuhalten und produzierte gemeinsam mit ihr akustische Bruchstücke ihrer literarischen Auseinandersetzung. Kompositorische Unterstützung erhielt die Autorin von dem Medienkünstler Konrad Behr.

Veranstaltet von Geräuschkulisse e.V. im Rahmen des Schwerpunkts HISTORISCHE DRAMATIKEN – PRALIPZ. TSCHECHIEN & WIR, mit freundlicher Unterstützung durch das Tschechische Zentrum Berlin 

Jaromír Typlt, geboren 1973, lebt als Dichter, Performer und Essayist mit dem Schwerpunkt Art Brut in Prag. Seit 1990 sind zahlreiche Gedichtbände erschienen, zuletzt «Za dlouho» (2016). Übersetzungen seiner Texte sind u.a. auf Deutsch, Italienisch, Französisch und Polnisch erschienen. In seinen Performances experimentiert er entlang der Grenzen von Dichtung, Musik und bildender Kunst.

Michal Rataj, geboren 1975, lebt als Komponist und Klangkünstler in Prag. Er ist assoziierter Professor für Musik am Institut für Komposition der Akademie für Musik, Akademie der Darstellenden Künste und an der NYU in Prag. Seit 2000 arbeitet er als Radioproduzent beim Tschechischen Radio, wo er über 150 originale Radiowerke mit Künstlern aus  der ganzen Welt produzierte. Dort baute er auch das Radiokunst-Archiv rAdioCUSTICA auf. Als Filmmusikproduzent hat er bereits über 40 Soundtracks für TV und Kino komponiert sowie klassische Orchester- und Kammermusik.

Bettina Hartz, geboren 1974, lebt als Autorin von Drehbüchern, Theaterstücken, Prosa und Lyrik in Berlin. Seit 1999 arbeitet sie als freie Schriftstellerin und Kulturjournalistin. 2018/19 kuratiert sie am Literaturhaus Berlin eine Veranstaltungsreihe zum "Prager Frühling und den Folgen im Osten bis ‘89". Bisher erschienen u.a.: "Nicht viel: Erzählung", Lunardi 2007, und "Auf dem Rad – Eine Frage der Haltung", DVA 2012.

Konrad Behr, geboren 1974, lebt als Medien- und Klangkünstler in Weimar. Er kreiert vor allem Installationen und Formen der RadioKunst, u.a. für ORF, Bauhaus.fm und savvy funk, das Radio zur documenta 2018. Er hat an zahlreichen internationalen Residenzen teilgenommen und arbeitet auch als Dozent.

Eintritt frei

 

 

Veranstaltungsort:
Atelier ART_ONLY, Westwerk, Karl-Heine-Str. 89, 04229 Leipzig
Datum:

27.05.2019 20:00

Veranstalter:


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.