Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

26.01.2009 00:00 - 00:00

Prag-Film AG 1941–1945

Im Spannungsfeld zwischen Protektorats- und Reichs-Kinematografie
Buchpräsentation

 

Die Filmwissenschaftler Tereza Dvořáková (Karls-Universität Prag) und Ivan Klimeš (Nationales Filmarchiv Prag) stellen ihr im November 2008 in der Edition Text + Kritik erschienenes Buch Prag-Film AG 1941–1945 vor. In ihm widmen sich die beiden  Autoren einem bis heute wenig erforschten Thema, den deutsch-tschechischen Filmbeziehungen in der Zeit der nationalsozialistischen Okkupation der Tschechoslowakei.

 

Ivan Klimeš untersucht die Strukturen der Kinematografie im sog. Protektorat Böhmen und Mähren, gibt einen Überblick über die tschechischen Produktionsfirmen und zeigt, wie ihr Einfluss durch die strenge Kontrolle des Verleihs und Arisierungen in der Filmwirtschaft immer weiter zurückgedrängt wurde. Die Filmpolitik der Okkupationsbehörden setzt Ivan Klimeš in einen Zusammenhang mit der in Berlin.

 

Tereza Dvořáková konzentriert sich auf ein wichtiges Element der Protektorats-Kinematografie, auf die Produktionsgesellschaft Prag-Film AG. Diese wurde 1941 gegründet, nachdem die größte tschechische Produktionsgesellschaft A-B liquidiert worden war, welche mit Barrandov die modernsten Filmateliers ihrer Zeit in Mitteleuropa besessen hatte. Die Prag-Film AG wurde in den Reichsfilmkonzern UFI eingegliedert, sie sollte die Prager Ateliers für Filmproduktionen im Reich verwalten, aber auch eigene Filme produzieren. Vor allem ab 1943 nahm der Einfluss der Prag-Film AG zu, da Prag für die Filmemacher aus Deutschland wegen der relativen Sicherheit vor Bombenangriffen zu einem gefragten Drehort geworden war.

Die Existenz der Prag-Film AG und die starken Zentralisierungsprozesse in der Filmwirtschaft blieben auch nach dem Ende der deutschen Besetzung nicht folgenlos, da sie nach 1945 die Verstaatlichung erleichterten.

 

Ergänzend zur Buchpräsentation gibt es eine kommentierte Vorführung von Ausschnitten aus Kulturfilmen, die im Reichsprotektorat Böhmen und Mähren entstanden sind.

 

Am Büchertisch von Bücher am Nonnendamm ist das Buch erhältlich.

 

Montag, 26.1., 19.00 Uhr

Tschechisches Zentrum, Galerie CzechPoint

Friedrichstraße 206, 10969 Berlin

Eintritt frei

 

> Monatsprogramm

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

26.01.2009 00:00 - 00:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum Berlin


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.