Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

09.11.2010 00:00 - 00:00

Pouta / Walking too fast

FilmFestival Cottbus und Tschechisches Zentrum präsentieren tschechisches Kino in Potsdam

 

Viele tschechische Filme, die sich mit dem Leben in den 1970er und 1980er Jahren auseinandersetzen, versuchen auch dieser hoffnungslosen Zeit eine unterhaltsame Seite abzugewinnen. Der neue Film von Radim špaček hingegen, der in seiner Thematik zunächst an den deutschen Film Das Leben der Anderen erinnert, erzählt eine düstere und quälende Geschichte aus dem Jahre 1982: Als Mitarbeiter der Geheimpolizei bespitzelt Antonín Rusnák Regimekritiker. Bei seiner Arbeit trifft er Klára, eine attraktive junge Frau, die mit einem der Bürgerrechtler ein Verhältnis hat. Der von seinem Leben gelangweilte und von verdrängter Wut getriebene Antonín fühlt sich zu Klára hingezogen, glaubt in ihr eine Chance auf ein anderes Leben gefunden zu haben. Seine Bemühungen um die junge Frau werden immer verzweifelter, wie ein Besessener kämpft er schließlich nicht mehr nur gegen die Regimegegner, sondern auch gegen seine eigenen Leute und das gesamte System.

Auf dem FilmFestival Cottbus 2010 ist der Film in deutscher Erstaufführung zu sehen.

 

Pouta / Walking too fast

CZ 2010, 146 min., OmeU

Regie: Radim Špaček, Drehbuch: Ondřej Štindl, Mit: Ondřej Malý, Lukáš Latinák, Jitka Prosperi, Luboš Veselý u.a.

 

Dienstag, 9.11., 19.00 Uhr

Thalia Arthouse Kinos, Rudolf-Breitscheid-Straße 50, 14482 Potsdam, S7 Babelsberg

Eintritt: 6,- €

 

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

09.11.2010 00:00 - 00:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum Berlin, FilmFestival Cottbus, Thalia Arthouse Kinos


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.