Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

25.01.2020 20:00

Postava k podpírání / Joseph Kilian

Jan Herold irrt durch Prag. Er ist auf der vergeblichen Suche nach Joseph Kilian, dem er etwas ausrichten soll. In einer der Straßen der Altstadt entdeckt er ein kleines Geschäft, in dem Katzen verliehen werden, und nimmt eines der Tiere mit nach Hause. Als er die Katze zurückgeben will, bleibt das Geschäft unauffindbar. Aus Angst vor einer Strafgebühr begibt sich Herold auf die Suche nach einem Verantwortlichen. Er irrt durch Amtsstuben, Wartezimmer, die Straßen der Stadt – und an dem leeren Hügel vorbei, auf dem bis vor kurzem noch ein riesiges Stalin-Monument thronte.

Seine erste Regiearbeit, die er zusammen mit Jan Schmidt realisierte, bezeichnete Pavel Juráček als „kafkaeske Abbildung absurder Situationen, die mit der Epoche des Kultes zusammenhängen, dessen Absurdität wir nicht in der Lage waren zu begreifen“. Mit dieser Satire auf die stalinistische Bürokratie gewann er 1964 den Hauptpreis der Kurzfilmtage Oberhausen und fand erstmals internationale Beachtung.

Im Anschluss an die Filmvorführung finden eine Lesung aus Tagebuchtexten von Pavel Juráček und ein Gespräch mit dem Herausgeber Pavel Hájek (Václav-Havel-Bibliothek, Prag) statt.

Der Film ist Teil der Werkschau Pavel Juráček,  einer Kooperation des Tschechischen Zentrums Berlin und des Zeughauskinos, mit freundlicher Unterstützung durch das Nationale Filmarchiv Prag. Das komplette Programm und alle Filmtexte finden Sie hier.

Postava k podpírání / Joseph Kilian
CS 1963, R: Pavel Juráček, Jan Schmidt, B: Pavel Juráček, Jan Schmidt, K: Jan Čuřík, D: Karel Vašíček, Consuela Morávková, Ivan Růžička, Pavel Bártl, Jiří Stivín, Pavel Šilhánek, 38´ · DCP, OmeU

SA 25.01. um 20 Uhr · Lesung und Gespräch mit Pavel Hájek (Václav-Havel-Bibliothek, Prag)

Eintritt: 5,- EUR

Alle Fotos: Copyright Národní filmový archiv

Veranstaltungsort:

Zeughauskino, Deutsches Historisches Museum, Unter den Linden 2, 10117 Berlin, Eingang Spreeseite

Datum:

25.01.2020 20:00

Veranstalter:


Veranstaltungserinnerung

Tage vorher