Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

26.02.2015 17:30

Pilsen/Plzeň – Europas Kulturhauptstadt 2015

Die westböhmische Kulturhauptstadt Europas 2015 bietet weit mehr als das international bekannte Bier und die rauchenden Schlote der Škoda-Werke. Pilsen ist nicht nur der Ort des ersten tschechischen Buchdrucks, sondern auch des größten Marktplatzes und der ersten Jugendstilgebäude in Böhmen, des höchsten Kirchturms in Tschechien und der zweitgrößten Synagoge Europas. Ein Themenabend mit Buchvorstellungen, Bildpräsentationen und Konzert, veranstaltet vom Deutschen Kulturforum östliches Europa, Plzeň 2015, Regierenden Bürgermeister von Berlin, Senatskanzlei, Tschechischem Zentrum Berlin und weiteren Partnern.

Zu bewundern sind in Pilsen alle Stilepochen, die gotische „Schöne Madonna“ in der St. Bartholomäus-Kathedrale ebenso wie das prächtige Renaissance-Rathaus oder Innenräume von Adolf Loos, dem Vordenker der architektonischen Moderne.

An der Handelsroute von den deutschen Ländern nach Prag gelegen, spielte Pilsen für die deutsch-tschechischen Beziehungen stets eine wichtige Rolle. Hier lebte bis 1945 auch eine Minderheit mit deutscher Umgangssprache, die sich jahrhundertelang wirtschaftlich und kulturell engagierte. Sie trug dazu bei, dass Pilsen eine Stadt der Museen und Theater wurde. Das Opernhaus inszeniert hervorragende Aufführungen, weltbekannt ist auch die Puppenspieltradition, etwa von Jiří Trnka.

Einzigartig sind die Maori-Porträts des Pilseners Gottfried Lindauer, der im 19. Jahrhundert nach Neuseeland auswanderte. Sie sind noch bis zum 12.4.15 in der Alten Nationalgalerie Berlin zu sehen.

Das Kulturhauptstadtprogramm widmet sich auch der multikulturellen Geschichte und Gegenwart der Stadt. So werden bei einem Land-Art-Projekt verfallene Kirchen in ehemals deutsch besiedelten Dörfern der Region wiederbelebt. Die Kultur der Roma-Minderheit präsentiert ein Liederprogramm des Opernsängers Miroslav Bartoš.

Als Abschluss unseres Themenabends bietet ein Quiz dem glücklichen Gewinner die Möglichkeit, Pilsen und sein vielfältiges Kulturprogramm an einem Wochenende selbst kennenzulernen.

Um Anmeldung wird mit diesem Formular gebeten.

Programm

Neuerscheinung
Pilsen/Plzeň. Kleine Stadtgeschichte
Dr. Tobias Weger, Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa

PLSNA DIGITALIS – Die Digitale Stadtbibliothek Pilsen
Jan Schrastetter, Digitales Forum Mittel- und Osteuropa

Internet-Blog-Projekt
Spurensuche in der Pilsener Stadtgeschichte
Antonín Kolář und Schüler, Masaryk-Gymnasium Pilsen

Neuerscheinung
Pilsen/Plzeň. Ein kunstgeschichtlicher Rundgang durch die westböhmische Metropole
Dr. Jan Mergl, Westböhmisches Museum in Pilsen

19:30 Uhr
Pause mit Imbiss

20:00 Uhr
Miroslav Bartoš, Bariton, Věra Mullerová, Klavier
Antonín Dvořák, aus den Zigeunermelodien op. 55: Když mne stará matka, Struna naladěna
Johannes Brahms, aus den Zigeunerliedern op. 112: Brennessel steht an Weges Rand, Liebe Schwalbe
traditionelle Roma-Lieder: Čhajori romani, Nane cocha

Präsentation des Kulturhauptstadtprogramms

Pilsen-Quiz
Gewinn: ein Wochenende in Pilsen für zwei Personen mit Veranstaltungsbesuchen

Kooperationspartner:
Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Senatskanzlei

Pilsen 2015

Tschechisches Zentrum Berlin
Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa
Verlag Schnell und Steiner, Regensburg
Verlag Friedrich Pustet, Regensburg

Veranstaltungsort:

Berliner Rathaus, Großer Festsaal, Rathausstraße 15, 10178 Berlin

Datum:

26.02.2015 17:30

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.