Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

06.11.2006 00:00 - 00:00

Peter Demetz: Böhmen böhmisch

Der 1922 in Prag geborene Journalist, Schriftsteller und Literaturhistoriker Peter Demetz liest aus seinem neuen Buch und stellt es im Gespräch mit Hans-Dieter Zimmermann, Professor für Literaturwissenschaft an der TU Berlin, vor.

 

Seit sechs Jahrzehnten pendelt Peter Demetz zwischen Sprachen, Nationen, Ländern und Kontinenten -  seiner Heimat Böhmen ist er jedoch nicht entkommen, und so widmet er sich in seinem neuen Essayband allein böhmischen Fragen. Gibt es überhaupt eine tschechische Nation und warum fällt es ihr so schwer, sich an Symbolen und Figuren zu orientieren? Inwieweit lässt das Nebeneinander verschiedener Sprachen und Ethnien ein Nationalitätsbewusstsein zu? Welche Rolle spielt die Literatur, welche ein abgeschlossenes Werk wie das von Rainer Maria Rilke? Und wie wird damit umgegangen während eines politischen Ausnahmezustandes wie der Okkupationszeit nach 1939? Peter Demetz geht den Zusammenhängen von Literatur und Politik auf den Grund und verliert dabei mögliche private Bande – wie etwa im Fall von Johannes Urzidil – nicht aus den Augen.

 

Eine gemeinsame Veranstaltung von Tschechischem Zentrum und TU Berlin.

 

Die Buchhandlung am Nonnendamm richtet den Büchertisch aus.

 

Montag, 6.11.2006, 19.00 Uhr

Tschechisches Zentrum, Friedrichstraße 206, 10969 Berlin

Eintritt frei

> zum Monatsprogramm

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

06.11.2006 00:00 - 00:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum Berlin


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.