Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

18.05.2012 - 23.05.2012

Open for Everything

Eine Aufführung der Kompanie Constanza Macras | DorkyPark - eine Reise durch das Leben der Roma-Gemeinschaften im heutigen Europa. An der Entstehung und Aufführung von „Open for Everything“ sind neben fünf ständigen Ensemble-Mitgliedern auch 17 Roma-Musiker sowie Tänzer und Tänzerinnen aus der Slowakei, Ungarn und der Tschechischen Republik beteiligt.

Die Roma reisen fast nicht mehr, an Stelle des Wanderns ist ein sesshaftes Leben, meist in eingegrenzten Ghettos getreten. Die Aufführung der Tänzerinnen und Tänzer der Kompanie Dork Park erscheint wie ein Gegenentwurf zu den abgebrochenen Traditionen: sie sind moderne Nomaden ohne Tradition, so wie all diejenigen, deren Arbeit ständiges Reisen erfordert.
Constanza Macras | DorkyPark wurde 2003 von Constanza Makras und der Dramaturgin Carmen Mehnert gegründet. Die Kompanie vereint Tänzer, Schauspieler, Musiker und Performer im Alter von 4 bis 72 Jahren, die Aufführungen lassen sich auf kein Genre festlegen, sie verbinden Text, Live- Musik, Tanz und Video.

Eine Produktion von Constanza Macras | DorkyPark und dem Goethe Institut, in Kooperation mit vielen Partnern in europäischen Städten, wo das Projekt nach der Premiere bei den Wiener Festwochen zu Gast sein wird. Die Berliner Aufführungen werden u.a. vom Tschechischen Zentrum Berlin unterstützt.

Freitag, 18.5.– Sonntag, 20.5., Dienstag, 22.5. und Mittwoch, 23.5., jeweils 19.30 Uhr

www.hebbel-am-ufer.de

 

Foto: Tobias Götz

Veranstaltungsort:

Hebbel am Ufer – HAU 1, Stresemannstraße 29, 10963 Berlin

Datum:

Von: 18.05.2012
Bis: 23.05.2012

Veranstalter:

Constanza Macras | DorkyPark und Goethe Institut, mit Unterstützung des Tschechischen Zentrums


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.