Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

30.01.2015 - 03.05.2015

NOCTURNE – Ahnung, Abgrund und Apokalypse in der zeitgenössischen Kunst

Das neueste Werk des tschechischen Bildhauers Richard Stipl (1968) ist jetzt in Leipzig in einer Gruppenausstellung mit Tilo Baumgärtel, Stella Hamberg, Julius Hofmann und Rémy Markowitsch zu sehen.

Die Ausstellung der Kunsthalle der Sparkasse Leipzig beweist, wie viel kreative Schaffenskraft die Auseinandersetzung mit diesem klassischen Thema der bildenden Künste freisetzen kann. Zu sehen sind Arbeiten einer vorwiegend jüngeren Generation von Künstlerinnen und Künstlern aus Leipziger Galerien.

In ihren Werken widmen die Künstlerinnen und Künstler ihre Aufmerksamkeit den nach wie vor präsenten Schattenseiten der menschlichen Existenz: Dunkelheit, Bedrohung, Angst und Scheitern. Die gezeigten Gemälde und Skulpturen adaptieren dabei deutlich historische Endzeitvisionen der bildenden Künste, denken aber neu über deren Wirksamkeit im digitalen Informationszeitalter nach. Mit 16 Arbeiten von elf Künstlerinnen und Künstlern  versammelt die Schau ein breites Spektrum unterschiedlicher Handschriften.

Mit Arbeiten von Tilo Baumgärtel, Arno Bojak, Marcin Cienski, Andreas Grahl, Sten Gutglück, Stella Hamberg, Julius Hofmann, Rémy Markowitsch, Sophie von Stillfried, Richard Stipl und Markus Uhr. Kuratiert von Ralf F. Hartmann

30.1. – 3.5.2015, Di, Do – So und an Feiertagen 10–18 Uhr, Mi 12–20 Uhr

Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 2,50 Euro

 

Abb.: © Kunsthalle der Sparkasse Leipzig, Foto: Frenzy Höhne, Leipzig

Veranstaltungsort:
Kunsthalle der Sparkasse Leipzig, Otto-Schill-Straße 4a, 04109 Leipzig
Datum:

Von: 30.01.2015
Bis: 03.05.2015

Veranstalter:

Kunsthalle der Sparkasse Leipzig


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.