Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

18.05.2017 - 11.06.2017

No More Crew

Eine Ausstellung mit Werken von Jan Kaláb, Pasta Oner und Michal Škapa in der Urban Spree Galerie

Unter dem Titel „NO MORE CREW“ zeigt die Urban Spree Galerie vom 18. Mai bis 11. Juni 2017 neue Werke der Prager Künstler Jan Kaláb, Pasta Oner und Michal Škapa. Die Eröffnung findet am Donnerstag den 18. Mai, um 18:30 Uhr in der Urban Spree Galerie, Revaler Str. 99, Berlin-Friedrichshain, statt.

Ein starkes Post-Graffit-Trio aus Prag: Jan Kaláb, Pasta Oner und Michal Škapa. Lang anhaltende Freundschaften, die mit Graffiti ihren Anfang vor dem Fall des eisernen Vorhangs in den Straßen Prags nahmen. Geteilte Erfahrungen. Paralleler Start. Flugbahnen, die über die Jahre voneinander abwichen, aber immer fest verbunden blieben, geweiht durch den Kodex des Graffiti. Die No More Crew-Brüderschaft.

Eine Ausstellung, die sich aus der Gegenüberstellung ihrer Beteiligten zusammensetzt – ein Trio von Freunden, die allesamt unverwechselbare Persönlichkeiten sind, und das nicht nur hinsichtlich der tschechischen Kunstszene. Die einvernehmliche Gegenüberstellung birgt kein Risiko: Jan Kaláb, Pasta Oner und Michal Škapa sind Gleichberechtigte. Was sie teilen ist Beharrlichkeit, Ehrgeiz, Antrieb, Vitalität, Kühnheit, Humor, hin und wieder auch eine Wand, gemeinsame Freunde und das gleiche Alter. Was sie voneinander unterscheidet ist ihr Vorgehen, die Formen ihrer Kunst und ihre Werkzeuge.

Mit der Seele eines Architekten bezwingt Jan Kaláb leicht die dritte Dimension, nicht nur bei seinen Wandbildern, sondern auch auf der Leinwand. Er hat gelernt, den Maler in sich zu umarmen, und obwohl seine Stärke das Schaffen von Objekten ist, hat er sich mehr und mehr der geometrischen Abstraktion zugewandt, deckt in ihr Räume auf, ungeachtet der floskelhaften Redeweise, ‚dass das alles schon einmal da war’.

Dasselbe könnte man über Pasta Oner sagen. Es wäre ein Leichtes, seine klar erkennbaren Inspirationsquellen anzuführen und die spezifischen Umschreibungen zu identifizieren. Dabei darf man allerdings nicht die Kraft und die Präzision außer Acht lassen, mit der Oner die konservative mitteleuropäische Geisteshaltung widerspiegelt. Wie exakt ist dabei sein Kommentar zu den schlechten Angewohnheiten der Konsumgesellschaft oder die Direktheit, mit der er große Formate durch kurze Post-Pop-Botschaften in Angriff nimmt.

Michal Škapa hingegen arbeitet mit dem Moment der Vervielfältigung, der Multiplikation eines graphischen Elements, mit einer Handschrift, die offensichtlich ein Abkömmling eines erfahrenen Graffiti-Künstlers ist. Sein Stil ist ornamental, rhythmisch, abstrakt und konkret zur gleichen Zeit. Er ist der Konstrukteur seiner Leinwände, der Sender von Symbolen, der Schöpfer von riesigen, wandbildformatigen Comics mit beunruhigendem Inhalt.

Die Ausstellung No More Crew in der Urban Spree-Galerie zeigt ein Trio von unterschiedlichen und doch großartig einander ergänzenden Künstlern. Ihre Werke widersetzen sich der Annahme, sie wären schlicht das Ergebnis das abgenutzten Begriffs ‚Weiterentwicklung von Street Art’, doch zur gleichen Zeit fordert die Auseinandersetzung mit ihren Werken genau dieses Etikett.

Vernissage am Donnerstag, 18.05.2017, 19:00 
Ausstellung: 19.05. - 11.06.2017, Di-Sa 12:00 - 19:00

Weitere Informationen bei der Urban Spree Galerie und auf Facebook.

 

 

 

Veranstaltungsort:

Urban Spree Galerie, Revaler Str. 99, 10245 Berlin

Datum:

Von: 18.05.2017
Bis: 11.06.2017

Veranstalter:

Urban Spree Galerie


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.