Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

10.03.2017 - 18.03.2017

MIME > BERLIN

Das Festival für physisches Theater und Pantomime lädt zu Vorstellungen internationaler Künstler und Ensembles, zu Workshops, Seminaren, einem Symposium und einer Abschlussgala ein. Aus Tschechien zeigt Radim Vizváry seine Pantomime „Solo“ und Alexej Byček seine Inszenierung „Heydrich“. Radim Vizváry gibt außerdem einen Workshop und Alexej Byček hält einen Vortrag zur Geschichte der Pantomime.

Radim Vizváry. Solo 
Von der klassischen Pantomime zu Butoh, von Slapstick bis zum zeitgenössischen Pantomimetheater – Radim Vizvary zeigt Pantomime modern, rein und mit Relevanz. Und obwohl er die Einflüsse verschiedener Stile annimmt, geht er immer seinen eigenen Weg.
Freitag, 10. und Sonnabend, 11.03.2017, 20 Uhr, ACUD Theater

Workshop: Radim Vizváry
Radim Vizváry gehört zu den markantesten und international renommierten Persönlichkeiten des zeitgenössischen Pantomime-Theater in Europa. Er ist ein Absolvent der Fakultät für Musik und Tanz der Akademie der musischen Künste in Prag und promovierte über die Geschichte der tschechischen Pantomime.Vizváry ist der Mitgründer der international erfolgreichen Theatergruppe TANTEHORSE. Er ist der künstlerische Leiter des MIME PRAG und ist erster Regisseur von TICHÁ OPERA, die Oper mit Pantomime vereint. Neben der Aufführung von Pantomimen leitet und choreografiert Vizváry Pantomime-Theater. Seit einigen Jahren war er Gast in der SPITFIRE COMPANY. Vizváry hat den internationalen Perla Preis für Schauspiel und zahlreiche weitere Auszeichnungen in der EU und den USA erhalten. Seit 2014 ist er als Mitglied der Oxford Enzyklopädie angenommen.
Montag, 13.03.2017, 10-14 Uhr, ACUD-Theater

MimeClub: Heydrich
Reinhard Heydrich – Idealbild eines SS-Führers, gefühlskalter Manager und brutaler Vollstrecker. Ein Mann fürs Grobe, aber eben auch ein hervorragender Schwertkämpfer und virtuoser Geiger. Mit seinen außergewöhnlichen Begabungen stellte er sich in den Dienst einer menschenverachtenden Ideologie, um sich an der absoluten Macht zu berauschen. So entsteht das Bild einer Schlüsselfigur der nationalsozialistischen Bewegung zwischen Korruption, Manipulation und Zerstörungslust.
Alexej Byček, Regisseur und Darsteller der Inszenierung „Heydrich“, studierte an der Theaterfakultät der Akademie der Musischen Künste in Prag.

Dienstag, 14.03.2017. 21 Uhr, ACUD Theater

Symposium: Geschichte der Pantomime
Im Rahmen des Festivals findet in Zusammenarbeit mit dem Mime Centrum Berlin des deutschen Zentrums des Internationalen Theater Instituts (ITI) ein Symposium zur Geschichte und Zukunft der Pantomime statt. Es startet mit einem multimedialen Vortrag von Alexej Byček, der seine Doktorarbeit zu dem Thema verfasst, es schließen weitere Vorträge und eine offene Diskussion aller Pantomimen und an der Kunstform interessierten an.
Die Veranstaltung wird gefördert durch den Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds.
Montag, 13.03.2017, 19 Uhr, Mediathek des Mime Centrums / Kunstquartier Bethanien

Weitere Informationen und Tickets auf http://www.pantomaniacs.de/ und  auf Facebook

Das Tschechische Zentrum Berlin unterstützt die Teilnahme der tschechischen Künstler am Festival.

 

Veranstaltungsort:

ACUD Theater, Veteranenstr. 21, 10119 Berlin

Datum:

Von: 10.03.2017
Bis: 18.03.2017

Veranstalter:

Pantomaniacs


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.