Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

01.12.2014 19:00

Lesung und Gespräch mit Michal Sýkora: Modré stíny / Blaue Schatten

In den letzten Jahrzehnten waren tschechische Krimis nur wenigen Lesern außerhalb der Landesgrenzen ein Begriff, mit dem neuen Roman „Modré stíny“ von Michal Sýkora könnte sich das ändern. Dieser Roman hat alles, was einen guten Krimi ausmacht: ausgeprägte Schmökerqualitäten, eine spannende Handlung und ein Ermittlerteam mit Charakterköpfen, an deren Geschicken man gerne Anteil nimmt. Und wie jeder gute Krimi ist er eine genaue Sonde in die Abgründe der Gesellschaft. Das Berliner Publikum hat nun noch vor dem Erscheinen einer deutschen Übersetzung die Möglichkeit, den Autor und sein Buch kennen zu lernen. Christina Frankenberg hat dafür Auszüge ins Deutsche übertragen.

An einem Morgen im November findet die Putzfrau der Uni den Dozenten Ondřej Chalupa tot in seinem Arbeitszimmer. Er liegt mitten in einer Blutlache mit einer deutlich sichtbaren Schusswunde in der Brust. Wurde er umgebracht, weil er herauszufinden versuchte, ob sich der Vizepräsident der Uni bei der Rekonstruktion des historischen Gebäudes in großem Stile bereichert hat? Oder wer sonst hätte einen Grund, dem eigenwilligen, aber ehrlichen Dozenten den Tod zu wünschen? Geltungssüchtige Kollegen? Beleidigte Studenten?      

Das Ermittlerteam um Kommissarin Výrová macht sich an die Lösung des Falls. Zuerst scheint es, als hätten die Ermittler es mit einem Betrugsfall von lokalen Ausmaßen zu tun. Die weitere Untersuchung des Falles aber führt in einen Sumpf aus skrupellosem Opportunismus, Klientelpolitik und Korruption bis in die höchsten Etagen der Politik. 

Wer nach Ähnlichkeiten mit realen Begebenheiten aus der tschechischen „Unterwelt“ sucht, findet reichlich Stoff: „Modré stíny“ ist ein einfallsreiches, sprachlich geschliffenes Prosawerk, das von der traditionellen englischen Schule inspiriert ist.  Diese ist dem Autor mit allen theoretischen Grundlagen gut bekannt, ist Michal Sýkora (1971) doch ein auf angloamerikanische Prosa spezialisierter Literaturhistoriker der Universität Olomouc. 

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Slawistik der Humboldt Universität zu Berlin, mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturministerium der Tschechischen Republik

Eintritt frei

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

01.12.2014 19:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.