Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

11.09.2008 00:00 - 28.10.2008 00:00

Meine Bücher sind teuer

Ausstellung zum 10. Todestag von Libuše Moníková

 

1971 kam Libuše Moníková (geb.1945 in Prag, gest.1998 in Berlin) in die Bundesrepublik, wo sie an vielen Orten lebte, lange Zeit auch in Berlin. Anfang der 1980er Jahre veröffentlichte die studierte Germanistin und Anglistin ihr erstes literarisches Werk. Danach folgten Romane wie Die Fassade (1987) oder Treibeis (1992), in denen sie das Schicksal tschechischer Künstler unter einem totalitären Regime und das Leben tschechischer Emigranten schilderte. Libuše Moníková verstand sich als Botschafterin der tschechischen Kultur im deutschsprachigen Raum. Sie schrieb auch einige Theaterstücke sowie literaturwissenschaftliche und gesellschaftskritische Essays.

 

Für ihr Werk erhielt sie eine Reihe von Literaturpreisen wie den Alfred-Döblin-Preis (1987), den Franz-Kafka-Literaturpreis (1989) und den Adalbert-von-Chamisso-Preis (1991). Zehn Jahre nach ihrem Tod macht die Ausstellung mit dem Werk und dem Lebensweg dieser tschechischen, auf Deutsch schreibenden Schriftstellerin bekannt.

 

Eine Ausstellung des Tschechischen Zentrums Berlin in Zusammenarbeit mit dem Museum der tschechischen Literatur in Prag

 

Eröffnung: Donnerstag, 11. 9., 19.00 Uhr

Anschließend Vortrag

 

Freitag, 12.9. – Dienstag, 28.10.

Di–Fr 10–13, 14–18 Uhr, Do bis 20 Uhr

 

Galerie CzechPoint

Tschechisches Zentrum, Friedrichstraße 206, 10969 Berlin

Eintritt frei

 

> Monatsprogramm

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

Von: 11.09.2008 00:00
Bis: 28.10.2008 00:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum Berlin, Museum der tschechischen Literatur


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.