Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

27.05.2015 19:00

Eine Kindheit in 50 Worten. Lesung und Gespräch mit Lidmila Kábrtová

In ihrem Prosadebüt „Koho vypijou lišky“, das 2013 im angesehenen Brünner Verlag Host erschien, erzählt die tschechische Autorin und Journalistin Lidmila Kábrtová von einer schwierigen Kindheit in der Tschechoslowakei der 1970er Jahre. Das Mädchen El hat kein Glück mit seinen Eltern – der Vater ist Alkoholiker, die Mutter mag ihre Tochter nicht, und so flüchtet sich El zu ihrem Großvater.

Nicht nur in der Familie, auch in der Schule hat El einen schweren Stand. Sie ist zwar eine gute Schülerin, wird von ihren Mitschülern aber als Außenseiterin angesehen, weil sie nicht die richtigen Sachen trägt und auch ansonsten als sonderlich gilt. Die Einblicke in das Leben von El verbindet die Autorin mit Originalüberschriften aus Zeitungen der Zeit.

Das Besondere an den Geschichten ist, dass sie mit jeweils nur 50 Worten auskommen – und sich auf das essentiell Wichtige beschränken. Hier ist wirklich kein Wort zu viel. Als Leser ist man dennoch überrascht, wie viel sich mit so wenigen Worten sagen lässt. 

Studierende der Bohemistik haben in einem Workshop unter Leitung von Dr. Raija Hauck einige der Texte ins Deutsche übertragen und stellen sie im Gespräch mit der Autorin Lidmila Kábrtová in einer öffentlichen Lesung vor.

Veranstaltet vom Tschechischen Zentrum Berlin in Zusammenarbeit mit der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, mit freundlicher Unterstützung der Botschaft der Tschechischen Republik in Berlin

Eintritt frei

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

27.05.2015 19:00

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.