Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

09.10.2013 20:00

Lichtfest Leipzig: „Wie geht’s? Über Prag!“

40 Jahre Städtepartnerschaft Leipzig-Brno: Das Lichtfest Leipzig widmet sich der Rolle der damaligen Tschechoslowakei im Kontext der Friedlichen Revolution. Am 9. Oktober 1989 stellten 70.000 Menschen in Leipzig die Weichen für grundlegende Veränderungen in Europa. Ihr gewaltloser Protest und ihr mutiges Eintreten für freiheitlich-demokratische Grundrechte bereiteten die Voraussetzungen für den Fall der Berliner Mauer. Aus Anlass des diesjährigen Themenschwerpunktes Tschechien und Slowakei nimmt das Lichtfest 2013 besonders Bezug auf die historischen Ereignisse: Prager Frühling 1968, Besetzung der Deutschen Botschaft in Prag 1989, Ausreise der DDR-Flüchtlinge über Dresden nach Hof, aber auch die Rückkehr nach 1989.

Die Aspekte Verlust und Entfremdung in einer sich verändernden Gesellschaft prägen die künstlerische Auseinandersetzung über verschiedene Ausdrucksebenen wie Schauspiel, Video, Musik und Text. Das Lichtfest-Team der LTM GmbH arbeitet dafür wieder mit dem künstlerischen Leiter Jürgen Meier. Hinzu kommen auch in diesem Jahr weitere Künstler verschiedener Genres, darunter der Leipziger Autor und Theaterregisseur Ralph Oehme, der Musiker und Produzent Mike Dietrich, die Brünner Band „Ty Syčáci“, der Schriftsteller und Geschäftsführer des Deutschen Literaturinstituts Leipzig, Claudius Nießen, ein Ensemble Leipziger Schauspieler sowie Laiendarsteller aus Mitgliedern der Tanzschule Jörgens.

Das Lichtfest wird von der Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH in Zusammenarbeit mit der Stadt Leipzig und der Initiative „Tag der Friedlichen Revolution – Leipzig 9. Oktober 1989“ organisiert.

Weitere Informationen und Programm: http://www.leipziger-freiheit.de/lichtfest/lichtfest-2013/

Foto: Punctum/Kober

Veranstaltungsort:
Stadtzentrum Leipzig
Datum:

09.10.2013 20:00

Veranstalter:

Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH u.a.


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.