Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

12.11.2013 18:00

Lesegruppe Literatura

Am 12. November holen wir das ausgefallene Treffen vom Oktober nach. Wir werden über das Buch eines großen österreichischen Schriftstellers zu sprechen, über Josef Haslingers Roman Jáchymov. Dieser ist inspiriert von der wahren Geschichte des tschechoslowakischen Eishockeytorwarts Bohumil Modrý.

Bei Josef Haslinger begegnet ein Verleger im alten Kurhotel von Jáchymov zufällig einer Tänzerin. Sie beginnt ihm eine Geschichte zu erzählen, die sie ihr Leben lang begleitet hat. Es ist die Tragödie ihres Vaters. Als Torwart der tschechoslowakischen Eishockey-Nationalmannschaft seit den 1930er Jahren ein Star, konnten ihn seine Erfolge nicht vor der Willkürherrschaft des kommunistischen Regimes schützen. Er wurde verhaftet und in das Arbeitslager von Jáchymov deportiert, einem Uranbergwerk im Erzgebirge. Nach fünf Jahren wird er amnestiert, bei seiner Entlassung war er jedoch schon todkrank. Seiner Familie bleibt nichts, als ihm beim langsamen Sterben zuzusehen. Die Tochter wird zur Chronistin einer ungewissen Erinnerung, der sie nicht mehr entkommen kann.

„Josef Haslinger erzählt Sportgeschichte als Weltgeschichte: Sein Roman "Jáchymov" ist der seltene Glücksfall einer literarisch gelungenen Doku-Fiktion“ – urteilt Christoph Schröder bei Spiegel online.

Die Treffen, die in deutscher Sprache stattfinden, sind offen für alle Literaturfreunde. Man muss kein Mitglied sein, um bei uns mitzumachen und sich über die Bücher auszutauschen. Wir bitten lediglich um eine kurze Anmeldung (ccberlin@czech.cz).

Die nächsten Termine und Bücher:

Di, 12.11., 18:00
Josef Haslinger: Jáchymov
Im alten Kurhotel von Jáchymov erzählt eine Tänzerin die Lebensgeschichte ihres Vaters, der als Torwart der tschechoslowakischen Eishockey-Nationalmannschaft in den 1930er Jahren ein Star war, in den 1950er Jahren jedoch in das Arbeitslager von Jáchymov deportiert wurde.

Di, 10.12., 18:00
Miloš Urban: Mord in der Josefstadt
Die Prager Josefstadt, Ende des 19. Jahrhunderts: Immer wieder werden Prostituierte tot aufgefunden. Der Serienmörder, so munkelt man, sei eine abgründige Gestalt aus der jüdischen Mythologie: der monströse Kleinfleisch… Der fesselnde Krimi von Miloš Urban macht die Geschichte, Architektur und Seele der Goldenen Stadt erlebbar.

Mit dabei ist der Übersetzer Mirko Kraetsch, der den Romans ins Deutsche übersetzt hat.

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

12.11.2013 18:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.