Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

17.09.2014

Lesegruppe Literatura: Jáchym Topol „Die Teufelswerkstatt“

Die Lesegruppe Literatura des Tschechischen Zentrums trifft sich mehrmals im Jahr, um über Bücher tschechischer Autoren oder mit einem thematischen Bezug zu Tschechien zu diskutieren. Um an den Treffen teilzunehmen, sollte man die Bücher vorher gelesen haben. Bei dem nächsten Treffen im September, das diesmal an einem Mittwoch stattfindet, wollen wir uns mit Jáchym Topols Roman „Die Teufelswerkstatt“ beschäftigen (Suhrkamp Verlag, 2010, 201 Seiten).

Der Held  des Romans, der von der Literaturkritik als atemberaubend bezeichnet wurde, ist ein junger Mann, der aus Theresienstadt flieht. Sein einziges Gepäck: ein Schließfachschlüssel und ein USB-Stick mit den Kontaktdaten reicher Holocaust-Überlebender, die ihn und Onkel Lebo beim Aufbau eines alternativen Erinnerungsortes unterstützen sollten. Mit „Pritschensuchern“ aus der ganzen Welt, jungen Leuten, die im Osten nach ihren ermordeten Großeltern forschen, hatten sie eine Kommune gegründet und mit Kafka-T-Shirts, Ghetto-Pizza und Therapieangeboten der offiziellen KZ-Gedenkstätte Konkurrenz gemacht.

Die expressiv erzählte Geschichte führt uns in eine völlig absurde Welt, die der Autor beschreibt, indem er  "Pirouetten schwarzen Humors" dreht, wie DIE ZEIT schrieb.

Die Treffen, die in deutscher Sprache stattfinden, sind offen für alle Literaturfreunde. Man muss kein Mitglied sein, um bei uns mitzumachen und sich über die Bücher auszutauschen. Wir bitten lediglich um eine kurze Anmeldung (ccberlin@czech.cz).

Eintritt frei

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

17.09.2014

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.