Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

07.11.2012 19:00

Lerchen am Faden / Skřivánci na niti

Kluge und pointierte Politsatire auf die Verhältnisse in der Tschechoslowakei in den stalinistischen 1950er Jahren - Filmreihe Europas Goldene Bären. Sechs Jahrzehnte Berlinale von EUNIC Berlin, Berlinale und Arsenal

In den 1950er Jahren im tschechischen Kladno: ein riesiger Schrottplatz in den Hüttenwerken wird zur Endstation für Schreibmaschinen und Christusfiguren, die ihren Wert verloren haben und zu Maschinen für den sozialistischen Aufbau umgeschmolzen werden. Wie mit dem Material wird hier auch mit den Menschen umgegangen: Die Männer, die hierher strafversetzt wurden, gelten als Feinde des Sozialismus und sollen durch die Arbeit umerzogen werden. Mit den neuen Werten wollen sie sich allerdings nicht anfreunden – viel eher schon mit den Frauen, die hier eine Gefängnisstrafe wegen versuchter Republikflucht abbüßen.

Der Film von Oscar-Preisträger Jiří Menzel entstand während des liberalen „Prager Frühlings“, kam aber nach Fertigstellung nicht ins Kino, sondern in den Giftschrank. Öffentlich aufgeführt wurde er erst nach der  Samtenen Revolution von 1989.

Einführung: Dr. Christina Frankenberg (Tschechisches Zentrum)

Lerchen am Faden / Skřivánci na niti    
Tschechoslowakei 1969; 1990; Regie: Jiří Menzel; 90 Min.; OmU, 35 mm
Darsteller: Rudolf Hrušínský, Václav Neckář, Jitka Zelenohorská, Naďa Urbánková, Vlastimil Brodský u. a.

Europas Goldene Bären. Sechs Jahrzehnte Berlinale – Eine Filmreihe der EUNIC Berlin im Kino Arsenal

Die Filmreihe Europas Goldene Bären bringt eine Auswahl von über 30 europäischen Lang- und Kurzfilmen aus den EUNIC-Ländern auf die Leinwand, die bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin mit dem Hauptpreis, dem Goldenen Bären, ausgezeichnet wurden: Europas Goldene Bären führt auf eine Reise durch die Geschichte der Berlinale von ihrem Anfang 1951 bis heute. Die Filmreihe ermöglicht Vergleiche über Ländergrenzen und Jahrzehnte hinweg und bezeugt die wachsenden kulturellen Verbindungen zwischen den Ländern Europas.

Eröffnet wird die Reihe am 13. September 2012 um 19:30 im Berliner Kino Arsenal mit dem Film Die Frau und der Fremde von Rainer Simon, mit einer Begrüßung durch Berlinale-Direktor Dieter Kosslick. Rainer Simon ist anwesend.

An insgesamt acht Abenden werden die 14 beteiligten Kulturinstitute bis Ende November das gesamte Programm im Kino Arsenal zeigen. Die Gäste – darunter neben Rainer Simon (Regisseur, Deutschland) auch Emilio Martínez Lázaro (Regisseur, Spanien) und Želimir Žilnik (Regisseur, Serbien) – werden die Filme präsentieren und Publikumsgespräche führen.

Das Gesamtprogramm mit Filminformationen finden Sie hier [PDF-Datei, 1,8 MB]

Europas Goldene Bären ist eine Veranstaltung von EUNIC Berlin in Kooperation mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin und dem Arsenal – Institut für Film und Videokunst.

 

Veranstaltungsort:

Kino Arsenal

Datum:

07.11.2012 19:00

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.