Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

15.05.2006 00:00 - 16.06.2006 00:00

Karel Hubáček: Phänomen Ještěd

Eine Architekturausstellung des Tschechischen Zentrums Berlin in Zusammenarbeit mit der Jaroslav-Fragner-Galerie in Prag und der Tschechischer Architektenkammer

 

Für die Konstruktion des Fernsehturms Ještěd (1963-1973) erhielt der tschechische Architekt Karel Hubáček (geb. 1924 in Prag) 1969 den Perret Prize der International Union of Architects (UIA). Die originelle technische Lösung verknüpft den Sendeturm mit einem Hotel und Restaurant. Seine elegante, dynamische Silhouette wurde nicht nur zur Dominante der nordböhmischen Region, sondern bald auch international bekannt.

Neben dem Fernsehturm Ještěd zeigt die Ausstellung alle wichtigen Arbeiten und Entwürfe aus dem vierzigjährigen Schaffen Karel Hubáčeks. Unter seinen frühen Projekten ragt der Kinobau in der tschechischen Kleinstadt Doksy (1957-1963) hervor. Ein zweiter Höhepunkt ist das Kulturzentrum mit Konzerthalle in Teplice (1977-1986). Hubáčeks letztes realisiertes Projekt waren Rekonstruktion und Erweiterungsbau des Prager Theaters DISK (1996-1999).

 

Montag, 15.5. – Freitag, 16.6.2006, Mo 14.00-18.00 Uhr, Di-Fr 10.00-13.00, 14.00-18.00 Uhr

Eröffnung: Freitag, 12.5.2006, 19.00 Uhr 

 

Tschechisches Zentrum, Friedrichstraße 206, 10969 Berlin, Galerie im Erdgeschoss

Eintritt frei

 

> zum Monatsprogramm

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

Von: 15.05.2006 00:00
Bis: 16.06.2006 00:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum Berlin, Jaroslav-Fragner-Galerie Prag


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.