Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

20.01.2007 00:00 - 00:00

Jazz: Work in Progress

Das Tschechische Zentrum und der Schlot präsentieren Jazz aus Tschechien
Helena Marková (as, ss), Jakub Doležal (ts, as), Viliam Béreš (p), Vladimír Ekr (b), Tomáš Hobzek (dr)

 

Die Saxofonistin Helena Marková und der Drummer Tomáš Hobzek führten die Bandmitglieder, die sich vom Studium am Prager Jaroslav-Ježek-Konservatorium kennen, im Jahre 2002 zusammen. Nachdem die Musiker ein Jahr geprobt und am Repertoire gefeilt hatten, begannen sie unter dem Namen Work in Progress öffentlich aufzutreten. Die Band hat einen individuellen Stil entwickelt, der von großen Persönlichkeiten der internationalen Jazz-Szene und auch von anderen musikalischen Genres wie Funk und Rock beeinflusst ist. Zu den musikalischen Vorbildern von Work in Progress gehören Chick Corea, Dave Holland, Robert Hurst und Steps Ahead, aber auch Steely Dan oder Peter Gabriel. Bei ihren Konzerten spielt die Band eigene Kompositionen, meist aus der Feder von Helena Marková, allmählich versuchen sich aber auch die anderen Bandmitglieder an eigenen Musikstücken. Seit 2003 trat Work in Progress bei fast allen tschechischen Jazzfestivals auf, die Bandleaderin Helena Marková wurde 2004 mit dem Junior Jazz Award ausgezeichnet. Wer nicht nach Prag fahren will, wo die Band mehrmals im Monat auftritt, kann die jungen Musiker nun auch in der Berliner Kunstfabrik Schlot hören. 

 

Sonnabend, 20.1.2007, 21.30 Uhr

Kunstfabrik Schlot, Edisonhöfe, Chausseestraße 18, Schlegelstraße 26, 10115 Berlin, www.kunstfabrik-schlot.de

Eintritt: 8,- €, erm. 6,- €

 

> zum Monatsprogramm

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

20.01.2007 00:00 - 00:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum, Kunstfabrik Schlot


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.