Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

21.01.2006 00:00 - 00:00

Jazz aus Tschechien: S

SCHLOT SATURDAY HIGHLIGHT
Beata Hlavenková (p, Fender Rhodes), Rostislav Fraš (ts, ss), Patrik Hlavenka (g), Rasťo Uhrík (b), Dano Šoltis (dr)

 

In der Band S´aight haben sich hervorragende Musiker zusammengefunden, die alle um die Dreißig sind und teilweise in Übersee studiert haben. Im Unterschied zu den etwas älteren Jazzern sind sie nicht mit Jazzrock groß geworden, sondern haben eine fundierte jazzmusikalische oder sogar klassische musikalische Ausbildung erhalten. Mittelpunkt der Band ist das Ehepaar Hlavenka, Während Patrik Hlavenka sich dem Jazz widmete, wandte Beata sich am Janáček-Konservatorium in Ostrava der Komposition zu. Beide studierten später Jazzkomposition und -arrangement an der University of Massachusetts in den USA.

Viele der Kompositionen von S´aight basieren auf Übungsaufgaben aus der Studienzeit von Patrik und Beata, die ihnen noch von ihren amerikanischen Lehrern gestellt worden sind. Einer von ihnen war der Gitarrist Kurt Rosenwinkel, der ebenso wie Brad Mehldau aus der Ferne immer durchzuklingen scheint. Zu den Studienkollegen von Patrik und Beata gehörten Musiker aus der ganzen Welt. Das multikulturelle Umfeld lehrte die beiden tschechischen Musiker die außerordentliche Empfänglichkeit für verschiedenste Einflüsse. Die Kompositionen der Hlavenkas sind sehr vielgestaltig, im Ganzen aber harmonisch und unverwechselbar. Sie stellen einen Höhepunkt der aktuellen tschechischen Jazz-Szene dar. Die Band ist erstmals in Berlin zu Gast.

 

Sonnabend, 21.1.2006, 21.30 Uhr

 

Kunstfabrik Schlot, Edisonhöfe, Chausseestraße 18, Schlegelstraße 26, 10115 Berlin

www.kunstfabrik-schlot.de

Eintritt: 8,- €, erm. 5,- €

 

> zum Monatsprogramm

 

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

21.01.2006 00:00 - 00:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum, Kunstfabrik Schlot


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.