Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

26.10.2017 19:30

Hör dich glücklich: The Havels

Ende Oktober verwandelt sich die Galerie TZB für einige Stunden in einen Ort der Meditation, umgeben von den experimentellen akustischen Kreationen des international bekannten Duos aus Tschechien The Havels. Ihre Kompositionen bewegen sich in einem ungewöhnlichen Strudel europäischer klassischer Musik und orientalischer Strömungen. Der Abend ist der Auftakt zur Reihe „Hör dich glücklich“ in der sich alternative tschechische Musiker in einer informellen und intimen Atmosphäre präsentieren, in einem mit Matratzen, Kissen und Decken ausgestattetem Raum, in dem die Zuhörer zur Musik liegen, entspannen oder auch schlafen können.

Der Cellist und Komponist Vojtěch Havel und seine Frau Irena treten bereits seit über 30 Jahren gemeinsam auf. Die Schöpfer einer leisen, post-minimalistischen Welt fesseln beim ersten Zuhören mit ihrem geschliffenen Vortrag und ihrer unüberhörbaren Originalität, die allerdings die meisten Rezensenten eher verwirrt. Die expressive Bandbreite der von ihnen genutzten Ausdrucksmittel ist nämlich so vielfältig, dass jeder Versuch, das Wesen ihres musikalischen Dialogs mit Worten in der Wirklichkeit einzuordnen, hinken muss. Ihre Musik ist eine souverän poetische und meditative, die innerlich die geheimsten Winkel des wahrnehmenden menschlichen Geistes aufdecken und gleichzeitig erfrischen soll.

Der bekannte Musik-Dokumentarist Vincen Moon, unter anderem auch Mitbegründer der beliebten Pariser Musik-Plattform Blogotheque, drehte den beeindruckenden Dokumentarfilm „Little Blue Nothing“ über das Duo. Ihre Musik ist auch in vielen Spielfilmen und Projekten bekannter tschechischer Interpreten zu hören (Oldřich Janota, Jiří Stivín, Tony Ackerman, Gurun Gurun aj.).

Auch international sammelten The Havels Erfolge: Die Nachfrage nach ihrem ganz eigenen Stil führte sie bereits in viele Ecken Europas, Asiens, Afrikas und Nordamerikas, wo sie mit vielen Stars gemeinsam spielten, wie zum Beispiel Sufjan Stevens oder Bryce Dessner von der Band The National, den sie sogar zur Gründung einer eigenen Band inspirierten.

Das Berliner Publikum konnte das Paar zuletzt im vergangenen Jahr beim Michelberger Music Festival erleben. Dieses Mal bringen Sie auch ihren Film „Puškar“ über ein großes geistliches Fest in den Bergen des indischen Staates Rajasthan mit, den sie auf den Cello einer barocken Viola da gamba, tibetischen Klangschalen und Glocken sowie Gesang begleiten. Wem die wunderschöne Musik von The Havels bisher entgangen ist, hat nun die Möglichkeit das nachzuholen. 

Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Botschaft der Tschechischen Republik.

 

 

 

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

26.10.2017 19:30

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.