Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

08.11.2017 18:30 - 09.11.2017

In the Name of Gift

Performance als Geschenk. Geschenk als Performance. Unter dem Motto: „Have fun and save the world!“ laden das Berliner Kollektiv LUNATIKS und die Prager Theater-Gang „Depressive Kinder gieren nach Geld“ zu einer Audienz ins Tschechische Zentrum ein, um dann mit ihrer Pop-up-Behörde weiter nach Prag zu ziehen. Zuvor setzen sie sich künstlerisch mit den manchmal zynischen Regeln auseinander, die unsere heutige Welt am Laufen halten.

Während der beiden Tage der offenen Tür in dieser einmaligen Vertretung werden Sie mit einem Welcome-Drink empfangen, können unverbindlichen Smalltalk, aber auch protokollarische Gespräche führen. Es erwartet Sie außerdem eine einzigartige Kollektion diplomatischer Geschenke. Die neue Republik verspricht sich davon einen Machtvorteil sowie die Aufnahme freundlicher Beziehungen mit sorgfältig ausgewählten Global Playern von heute: u. a. mit Nordkorea, dem Islamischen Staat, mit Google, der FIFA oder auch mit einem Rentner.

Mit wem lohnt es sich in der heutigen Welt befreundet zu sein? Und mit welchem Geschenk kann man seine Gunst erkaufen? Zu welchem Geschenk geben Sie etwas dazu? Ein kleines Geschenk trägt jeder mit sich davon. Dumm ist der, der gibt, dümmer der, der nicht nimmt.

Es heißen Sie willkommen:
Jakub Čermák, Viktor Filip, Veronika M. Kyrianova, Janette Mickan,
Anna-Katharina Müller, Christine Rollar u. a.

LUNATIKS
LUNATIKS ist ein Theaterkollektiv aus Berlin, das seit 2002 Theaterstücke, Performances und Installationen umsetzt. Gegenstand sind aktuelle gesellschaftliche Phänomene und immer wieder die packenden Biographien von Menschen. Ausgangspunkt für die entstehenden Theaterformate sind umfangreiche, kollektiv organisierte Recherchen sowie Gespräche mit Beteiligten, Betroffenen und Experten. Mittels einer von LUNATIKS entwickelten Interviewtechnik und weiterer Nachforschungen entstehen Texte und Gestalt der künstlerischen Produktion. LUNATIKS suchen mit einer Schwarmdramaturgie nach sich verdichtenden Stoffen und erschließen über verschiedene Zugänge und immer neue Kollaborationen Themen und Methoden fürs Theater. LUNATIKS wurde für seine Arbeiten mit zahlreichen Preisen und Festivaleinladungen ausgezeichnet. Genauere Informationen finden Sie unter www.lunatiks.de und www.radar-institut.de.

Depresivní děti touží po penězích („Depressive Kinder gieren nach Geld“)
Eine Künstler-Gang aus Prag. Tätig in den Bereichen Theater, Site-Specific, Happening, Installation, Film und Sound-Art. Die freie Gruppe hat mit einer Reihe von Site-Specific-Projekten angefangen, die u.a. in Privatwohnungen, auf dem Hauptbahnhof in Prag oder in historischen Gebäuden stattgefunden haben. In ihrem Projekt „Reliquiarium“ setzte sie sich mit der Verbindung von Kommerz und Spiritualität auseinander, schuf Reliquien von Heiligen der heutigen Zeit und bot sie in einer Interaktion den Zuschauern an. Das Projekt wurde vom Festival „…příští vlna/next wave…“ als bestes Projekt des Jahres ausgezeichnet. Es wurde dann auch im Nationalpavillon der Prager Quadriennale 2011 präsentiert. Die Gruppe beschäftigt sich mit aktuellen Themen (z. B. mit der ersten direkten Wahl des tschechischen Präsidenten) in ihren Internetradio-Sendungen, die sich an der Grenze zwischen Radiosendung und Performance bewegen. In der letzten Zeit widmet sich die Gruppe dem Dokumentar- und Recherchetheater. Ihre Projekte und Inszenierungen wurden im Rahmen verschiedener Festivals sowohl in Tschechien als auch im Ausland vorgestellt. Mehrmals wurde sie zu dem renommierten Festival „Divadelná Nitra“ in der Slowakei eingeladen.

8. + 9.11.2017, 18:30 – 21:30 Uhr

 

 

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

Von: 08.11.2017 18:30
Bis: 09.11.2017

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.