Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

20.11.2014 - 12.04.2015

Gottfried Lindauer. Die Māori Portraits

Die Nationalgalerie stellt mit der Ausstellung „Gottfried Lindauer. Die Māori Portraits“ erstmals Werke Gottfried Lindauers in Berlin vor. Gottfried Lindauer (1839-1926), der im böhmischen Pilsen geboren wurde, ist außerhalb von Neuseeland fast unbekannt.Seine Werke sind aber bewundernswert, nicht nur wegen ihres Wertes für die Geschichte der Māori. Es ist das erste Mal, dass die Bilder Neuseeland verlassen, bisher sind sie in der Galerie Toi o Tāmaki in Auckland zusehen. Denn die Nachfahren der im Porträt dargestellten Personen bewahren das Gedenken an die Ahnen und die Verbindung der Generationen zu Abstammung, Geschichte und Identität bis heute.

Gottfried Lindauer wurde in 1839 in Pilsen geboren und ist einer der wenigen Maler des späten 19. Jahrhunderts, der sich in seinem Werk beinahe ausschließlich der Darstellung der Māori in Neuseeland widmete.  Er wurde an der Wiener Kunstakademie ausgebildet, wegen der schlechten Auftragslage und um einer Einberufung zum Militärdienst im ungarisch-österreichischen Krieg zu entgehen, entschied er sich auszuwandern.

Mit der Ausstellung Gottfried Lindauer. Die Māori Portraits wird ein weiteres Kapitel der Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts aufgeschlagen. Die Alte Nationalgalerie mit ihrer erstklassigen Sammlung des 19. Jahrhunderts ist ein idealer Rahmen für die Ausstellung und es ist auch eine Gelegenheit Kunst vorzustellen, die nicht so oft präsentiert wird. Die Ausstellung wird im Anschluss in der Westböhmischen Galerie in Pilsen gezeigt, hier wird sie mit 44 Porträts Pilsner Bürger ergänzt.

Weitere Informationen zur Ausstellung hier.

Eintritt: 10 EUR / 5 EUR

Abb.: Gottfried Lindauer: Tamati Waka Nene, 1890, 88 x 70 cm, Öl auf Leinwand, Auckland Art Gallery Toi o Tamaki, Geschenk von H. E. Partridge, 1915

Veranstaltungsort:

Alte Nationalgalerie, Museumsinsel, Bodestraße 1-3, 10178 Berlin

Datum:

Von: 20.11.2014
Bis: 12.04.2015

Veranstalter:


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.