Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

08.04.2015 17:30

Gespräch mit Tomáš Halík

Themen des vorabendlichen Gespräches mit dem Philosophen und römisch-katholischen Priester Tomáš Halík werden die Rolle des Glaubens in der europäischen Gesellschaft, Toleranz zwischen Religionen und Halíks besondere Beziehung zu Deutschland sein. Das Gespräch in deutscher Sprache moderiert der Journalist Tomáš Sacher.

Tomáš Halík wurde am 1948 in Prag geboren. Nach einem Studium der Soziologie, Philosophie und Psychologie in den 1960er Jahren konnte er im damaligen politischen Klima der Tschechoslowakei nicht als Dozent arbeiten. In den 1970er Jahren studierte er im Untergrund Theologie und wurde in der DDR zum Priester geweiht. Nach 1989 absolvierte er an der Päpstlichen Lateranuniversität in Rom ein Postgraduiertenstudium und habilitierte sich anschließend für Praktische Theologie und für Soziologie.

Nach dem Regimewechsel studierte und lehrte er auf allen Kontinenten., Er publizierte über 200 Werke, die in 17 Sprachen übersetzt wurden, zu den bekanntesten gehören Nachtgedanken eines Beichtvaters (Noc zpovědníka, 2012), Berühre die Wunden (Dotkni se ran, 2013), Geduld mit Gott (Vzdáleným nablízku, 2010). Von 1990 bis 1993 war er Generalsekretär der Tschechischen Bischofskonferenz. Papst Johannes Paul II. ernannte ihn zum Konsultor des Päpstlichen Rates für die Kultur. Er wirkte als externer Berater des tschechischen Staatspräsidenten Václav Havel. Halík ist Professor für Soziologie an der Philosophischen Fakultät der Karlsuniversität Prag.

2014 wurde ihm für sein Lebenswerk der Tempelton-Preis verliehen, der Verdienste an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Religion auszeichnet.

Eintritt frei

Facebook

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

08.04.2015 17:30

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.