Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

18.06.2007 00:00 - 00:00

Film: Jedné noci v jednom městě / One Night in one City

Tschechische Filme im Blow Up

 

Jedné noci v jednom městě / One Night in one City

CZ 2007, 72 min., ohne Worte

Regie: Jan Balej, Drehbuch: Jan Balej, Ivan Arsenjev, Kamera: Miloslav Špála

 

In seinem abendfüllenden Animationsfilm für erwachsene Zuschauer erzählt Jan Balej mit schwarzem Humor von vielerlei skurrilen Gestalten und ihren seltsamen Vorlieben und Erlebnissen während einer Nacht. Er öffnet für uns die Wohnungstüren in einem Prager Mietshaus und gibt den Blick frei auf die Nachbarn: einen Jäger, der in seinem zum Wald umgestalteten Wohnzimmer auf Pirsch geht, auf einen charmanten älteren Herren, der zu Hause ein Krematorium für Hunde betreibt, oder auf einen steifen Beamten, der sich mit Hingabe seiner Zirkusmanege widmet, in der er tote Insekten auftreten lässt. In den folgenden Episoden führt Jan Balej seine Zuschauer in die Straßen von Prag-Žižkov und erzählt von einem schrecklich unbegabten Straßenmusiker, der im Klingelbeutel ein abgeschnittenes Ohr findet oder von einem Cafébesucher, der in eine Zeitschleife gerät. Wer in dieser seltsamen Welt nach freundlichen Identifikationsfiguren sucht, wird sie wohl in Větvička und Ploutvička finden, einem Karpfen und einem Apfelbaum. Beide verbindet eine rührende Freundschaft, zu Feiertagen beschenken sie sich und wenn sie mal die Melancholie packt, gehen sie zusammen einen trinken.

 

Manch ein Filmkritiker behauptet, Jan Balej wäre der tschechische Tim Burton, schwarzer Humor, eine lebhafte Phantasie und viel Sympathie für ihre skurrilen Helden sind ihnen sicherlich gemein. Nur ist Jan Balej, der die lange Tradition der tschechischen Puppentrickfilme fortführt, international weniger bekannt. Die Zuschauer in Tschechien kennen seinen Tom Paleček, die Besucher der Berlinale und des Berliner Kinos Blow Up hatten die Möglichkeit, Balejs Geschichte Onkel, warum ist das Meer salzig aus dem Episodenfilm Fimfárum 2 zu sehen.

 

Eine gemeinsame Veranstaltung von Progress Film-Verleih und Tschechischem Zentrum

 

Im Anschluss: Filmgespräch mit Regisseur Jan Balej und Produzent Martin Vandas

 

Montag, 18.6.2007, 19.30 Uhr

Kino Blow Up, Immanuelkirchstraße 14, 10405 Berlin, Tel. 48 62 59 51, www.kinoblowup.de

Eintritt: 5,50 €, erm. 4,50 €

 

> Monatsprogramm

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

18.06.2007 00:00 - 00:00

Veranstalter:

Progress Film-Verleih, Tschechisches Zentrum Berlin


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.