Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

04.11.2016 14:00

Globales Spiel – Sport, Kultur, Entwicklung und Außenpolitik

Sport eint Völker, überbrückt Sprach- und Kulturgrenzen, und der Grundsatz des Fair Play macht die Welt ein bisschen besser. Integration von Flüchtlingen, Menschenrechte, Emanzipation und Kampf gegen Rassismus – das sind nur einige Felder, in denen der Sport eine positive Rolle spielen kann. Doch die Instrumentalisierung sportlicher Großereignisse kann auch falschen Zwecken dienen. Inwieweit ist der globale Sport ein strategisches Instrument der Außenkulturpolitik und ein Modell für die Zivilgesellschaft? Kann er entwicklungspolitischen Zielen dienen? Diese und weitere Fragen beantwortet der Kulturreport / EUNIC-Jahrbuch 2016 „Globales Spiel – Sport, Kultur, Entwicklung und Außenpolitik“, eine Veröffentlichung des Netzwerks der europäischen Kulturinstitute EUNIC und des ifa (Institut für Auslandsbeziehungen).

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung der Berliner EUNIC-Reihe „Bunt gemischt 2016“ werden die spannendsten Erkenntnisse des Reports vorgestellt und die außen- und kulturpolitische Bedeutung des Sports erörtert.

Als Abschlussveranstaltung der Berliner EUNIC-Reihe „Bunt gemischt 2016“ wird die Publikation im Rahmen einer Podiumsdiskussion vorgestellt. Sebastian Körber, stellvertretender  Generalsekretär des ifa, wird als Moderator mit den Autoren Jonathan Grix (University of Birmingham) und Julian Rieck (Humboldt-Universität zu Berlin) sowie mit Miriam Freudenberg, Regionalkoordinatorin Naher Osten bei streetfootballworld, die außen- und kulturpolitische Bedeutung des Sports erörtern. 

Als beredtes Beispiel wird danach Tomáš Sacher, Direktor des Tschechischen Zentrum Berlin, in Film und Wort die beiden tschechischen Ausnahmesportler Věra Čáslavská und Emil Zátopek porträtieren. Beide holten Weltmeistertitel und olympisches Gold, waren in ihrer Heimat zudem wegen ihres individuellen Protests gegen den Einmarsch der Truppen des Warschauer Paktes 1968 hoch angesehen, der für beide aber auch das Karriereende bedeutete.

Eine EUNIC-Veranstaltung von ifa (Institut für Auslandsbeziehungen), Tschechischem Zentrum Berlin und der Vertretung der Deutschsprachigen Gemeinschaft, der Föderation Wallonie-Brüssel und der Wallonie; mit freundlicher Unterstützung des Novotel Berlin-Mitte. 

Das komplette Programm von Bunt gemischt 2016 finden Sie hier und im Flyer zum Herunterladen:

Veranstaltungsort:

Botschaft des Königreichs Belgien, Jägerstraße 52-53, 10117 Berlin

Datum:

04.11.2016 14:00

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.