Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

12.09.2018 19:00

Dresden | Spalovač mrtvol / Der Leichenverbrenner

ČSSR 1968, 96 Min., OmU, Regie: Juraj Herz

Einführung: Jan Fusek, Drehbuchautor und Dramaturg Berlin

Im Gespräch: Petr Brod, Journalist Prag, u.a. Radio Free Europe und Süddeutsche Zeitung

Prag Ende der 1930er Jahre: Karel Kopfrkingl führt ein perfektes Leben: Er kümmert sich um seine Familie genauso rührend wie um die Toten, die er täglich einäschert. Als ihm ein alter Freund von einer Partei erzählt, die gerade in Deutschland große Erfolge feiert, beginnt er zu rechnen, wie man Einäscherungen effektiver und im großen Stile planen könnte. Die bitterböse Parabel über Mitläufertum und Opportunismus basiert auf einem Roman von Ladislav Fuks und ist filmisch ein subversives Meisterwerk.

1968 im tschechischen Film

Die Sächsische Akademie der Künste zeigt im Rahmen ihres Jahresthemas „Aufbruch und Revolte 1968" zusammen mit dem Tschechischen Zentrum Berlin und dem Filmtheater Schauburg herausragende Filmklassiker der 1960er Jahre, in denen die Liberalisierung in Politik und Kultur des Prager Frühlings sichtbar wird.

Die Filme, die teilweise zur tschechoslowakischen Neuen Welle gezählt werden, zeichnen sich durch ihre Experimentierfreude, Gleichnishaftigkeit, Sarkasmus, surreale Verspieltheit und vor allem durch ihren tiefschwarzen Humor aus. Nach der Niederschlagung des Prager Frühlings galten diese Filme im Osten als systemfeindlich und durften nicht mehr gezeigt werden. Zu jedem Film der vierteiligen Mittwochsreihe gibt es eine Einführungen und Gespräche mit Experten aus Tschechien

Filmreihe in Kooperation mit dem Tschechischen Zentrum Berlin und dem Filmtheater Schauburg Dresden

Eintritt: 5 Euro/ermäßigt 3 Euro

www.schauburg-dresden.de

 

 

Veranstaltungsort:
Filmtheater Schauburg, Königsbrücker Straße 55, 01099 Dresden
Datum:

12.09.2018 19:00

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.