Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

11.02.2016 - 12.04.2016

Dominik Lang: Haus der Wohnirrtümer / Dům bytových omylů

Der tschechische Künstler Dominik Lang (*1980) lebt und arbeitet in Prag. Einem internationalen Publikum wurde er vor allem durch seine Arbeit Sleeping City auf der 54. Venedig Biennale 2011 und die Ausstellung Expanded Anxiety (2013) in der Wiener Secession bekannt. Während Sleeping City eine Ateliersituation simulierte, in der die Skulpturen seines Vaters, des 1996 verstorbenen Bildhauers Jiří Lang, eine Landschaft aus Möbeln und Vitrinen bevölkern, bezog die Ausstellung in der Wiener Secession sich auf das Werk des tschechischen Kubisten Otto Gutfreund. Dominik Lang erhielt 2013 den Jindřich Chalupecký-Preis für junge Künstler.

Dominik Lang hinterfragt in seinen Arbeiten immer wieder Produktions- und Rezeptionsmechanismen von Kunstwerken, unter Berücksichtigung aktueller und historischer politischer Gegebenheiten. Fragmente, Readymades und deren Kontextualisierung durch unterschiedlichste Formen von Displays und Ausstellungsarchitekturen sind zentrale Momente seiner bildhauerischen Arbeit. 

Mit der Ausstellung Haus der Wohnirrtümer / Dům bytových omylů in der Galerie des Tschechischen Zentrums Berlin greift Dominik Lang versteckte gestalterische Elemente und Funktionsräume des zwischen 1974 und 1978 von Věra und Vladimír Machonin errichteten und 1979 eröffneten Botschaftsgebäudes auf. Darüber hinaus knüpft er eine Verbindung zu einem ähnlichen Gebäude des Architektenpaars, dem DBK (Dům bytové kultury / Haus der Wohnkultur) in Prag, das in Anspielung auf die in den 1980er Jahren dort herrschende Mangelwirtschaft scherzhaft auch Dům bytových katastrof / Haus der Wohnkatastrophen genannt wurde.

Die Ausstellung wurde kuratiert von Bettina Klein.

Vernissage in Anwesenheit des Künstlers
Donnerstag, 11.02.2016, 19 Uhr

Öffnungszeiten
12.02. – 09.04.2016, Di – Sa 14 – 18 Uhr
Bitte beachten Sie, dass die Ausstellung während den Veranstaltungen des Tschechischen Zentrums, an deutschen Feiertagen sowie am Karsamstag, 26.03.2016, nicht zugänglich ist.

Eintritt frei

Mit freundlicher Unterstützung von: Budweiser Budvar, Botschaft der Tschechischen Republik in Berlin

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

Von: 11.02.2016
Bis: 12.04.2016

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.