Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

03.02.2014 19:00

DokuMontag: Malá Hanoj / Little Hanoi

„Malá Hanoj“ erzählt die Lebensgeschichte von Chung und Nguyet, zwei jungen vietnamesischen Frauen, die in der Tschechischen Republik leben und arbeiten. Die slowakische Regisseurin Martina Sakova begleitete die beiden unzertrennlichen Freundinnen und ihre Familien mehr als sechs Jahre lang und beobachtete sie bei ihren Bemühungen um eine glückliche Zukunft in Tschechien.

Als das Filmteam die beiden 2005 das erste Mal trifft, arbeiten sie auf einem vietnamesischen Markt in Dubí, dem Ziel deutscher Kaffeefahrten. Nach Fertigstellung der neuen Autobahn nehmen die Busse aus Deutschland eine andere Route, Chung und Nguyet müssen sich nach anderer Arbeit umschauen.

Die deutsch-tschechisch-slowakische Koproduktion bietet bis dahin ungesehene Einblicke in die vietnamesische Community in Tschechien und in ihre Geschichte. So erinnert sich ein älteres Paar an die Kriegszeit in Vietnam und an seine Anfänge als Vertragsarbeiter in der Tschechoslowakei der 1980er Jahre. Zwei Tschechinnen wiederum berichten, wie sie als „Mietgroßmütter“ vietnamesischen Kindern die fremde Sprache und Kultur beibringen.

Der Film erzählt aber auch vom Wandel der Beziehungen zwischen deutschen Grenzgängern, vietnamesischen Händlern und der tschechischen Bevölkerung, und berührt Themen wie  Arbeitsmigration, Identität und interkulturellen Austausch.

Im Anschluss Gespräch mit der in Berlin lebenden Regisseurin Martina Sakova und dem Produzenten Michael Kleinmichel (Projector 23)

Malá Hanoj / Little Hanoi
D, CZ, SK 2012, 78 min, OmeU, Regie: Martina Sakova
http://www.malahanoj.com

Facebookevent

Eintritt frei

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

03.02.2014 19:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.