Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

09.05.2016 19:00

DokuMontag: Concrete Stories

Ein französischer Ingenieur wollte mit den von ihm erfundenen vorgefertigten Betonplatten Tausende von Wohnungen bauen und so die Wohnungskrise in Europa beenden. Die Plattenbauten, eine Erfindung des Kapitalismus, eroberten bald große Gebiete in den Städten Mittel- und Osteuropas und wurden so zu einem Symbol des Kommunismus, auch wenn sie in ganz Europa zu finden sind. Der Film erzählt eine Geschichte von europäischer Standardisierung und Globalisierung, die das Leben von ganzen Generationen geprägt hat.

In „Concrete Stories“ berichten tschechische, deutsche und französische Familien von ihren Erfahrungen mit dem Wohnen in industriell gefertigten Häusern, sie sind Bewohner von Plattenbauten in Paris, Prag, Bratislava, Ost- und Westdeutschland. Für die ersten Mieter war die neue Wohnung häufig ein geradezu paradiesischer Ort und die Erlösung aus schlimmsten Wohnbedingungen, Mieter in späteren Zeiten klagen über bauliche Mängel und fehlende Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.  Zu Wort kommen auch diejenigen, die die Bauten von 1948 bis heute errichtet haben, sie sprechen über vergleichbare öffentliche Interessen in verschiedenen Staaten, unabhängig von der ideologischen Orientierung. Ergänzt werden die Interviews aus der heutigen Zeit mit originellen Archivmaterialien und  Ausschnitten aus Wochenschauen und Spielfilmen. Eine Sequenz führt sogar in die Berliner Wilhelmstraße, in die unmittelbare Nachbarschaft des Tschechischen Zentrums.   

Im Anschluss Videokonferenz mit dem Regisseur Lorenz Findeisen.

Eintritt frei

Concrete Stories
FR, CZ 2014, 72 Min., OmeU, Regie: Lorenz Findeisen
Trailer

 

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

09.05.2016 19:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.