Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

22.06.2020 07:00 - 23.06.2020 12:00

DokuMontag online: The Gospel According to Brabenec

In seinem Dokumentarfilm stellt Regisseur Miroslav Janek („Občan Havel“, „Olga“) eine weitere tschechische Persönlichkeit vor, deren Leben sehr eng mit der Zeitgeschichte verknüpft ist. Diesmal muss er kein Archivmaterial nutzen, sondern lässt seinen Protagonisten selbst berichten: Vratislav Brabenec ist Saxophonist, Dichter und Texter, vor allem aber eine legendäre Gestalt des tschechischen Undergrounds der 1970er Jahre.

Vor der Kamera erzählt er aus seinem bewegten Leben und von den Zeiten mit der Kultband The Plastic People of the Universe. Manchmal selbstironisch „denkt er laut nach“, zuweilen wird er philosophisch. Regisseur Miroslav Janek zeigt Brabenec im Gespräch mit der Journalistin Renata Kalenská, die den Musiker zuvor schon für ein Buch interviewt hatte.

Brabenec war Mitglied der Plastic People of the Universe, durch deren Auftritte sich die kommunistischen Machthaber nachhaltig provoziert sahen. Dies führte 1976 zur Verhaftung der Band. Die meisten Musiker kamen nach einigen Wochen Haft wieder frei, Vratislav Brabenec jedoch wurde zu einer mehrmonatigen Gefängnisstrafe verurteilt. Die Verhaftung der Musiker hatte weitreichende Folgen für das politische Leben, sie wurde nämlich zum Auslöser für die Gründung der Charta 77 im Januar des gleichen Jahres. Diese unterzeichnete auch Brabenec, nachdem er aus der Haft entlassen worden war. 1982 zwang ihn die Staatssicherheit zur Emigration. Er ging nach Kanada, wo er dann als Gartenarchitekt arbeitete.

Der Film wird vom 22.6., 7:00 Uhr bis 23.6., 12:00 Uhr auf der  Internetseite von Dafilms zu sehen sein und um 20:30 Uhr folgt ein Gespräch mit den Filmemachern auf der Plattform Zoom (Passwort: 6aN1Zf).


Evangelium podle Brabence / The Gospel According to Brabenec
CZ 2014, 87 Min., OmeU, Regie: Miroslav Janek

 

 


 

DokuMontag online

In Zusammenarbeit mit der Video-on-Demand-Plattform Dafilms zeigen die Tschechischen Zentren eine spezielle Reihe tschechischer Dokumentarfilme, die an die regelmäßigen Dokumentarprogramme einiger Tschechischer Zentren anknüpft. Die ausgewählten Filme werden immer montags ab 19:00 Uhr auf der Internetseite www.dafilms.com zu sehen sein und um 20:30 Uhr (bei längeren Filmen um 21:00) von Gesprächen mit den Filmemachern auf der Plattform Zoom ergänzt. Die nötigen Links veröffentlichen wir immer montags auf unserer Homepage.

Eröffnet wird die Reihe mit dem Film Trabantem tam a zase zpátky / Trabant: There and Back Again und einem Gespräch mit Dan Přibán. Es folgen Jmenuji se Hladový Bizon / My Name ist Hungry Buffalo (Gespräch mit Radim Procházka), Central Bus Station (Gespräch mit Tomáš Elšík) und Evangelium podle Brabence / The Gospel According to Brabenec.

Ein gemeinsames Projekt mit dem internationalen online-Verleih Dafilms, der sich auf europäische Dokumentar- und Experimentalfilme spezialisiert hat.

Veranstaltungsort:
online
Datum:

Von: 22.06.2020 07:00
Bis: 23.06.2020 12:00

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.