Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

28.05.2018 19:00

DokuMontag: Generation N – Deutschböhme

Veronika Kupková und Olga Komarevtseva lassen in ihrem Film vertriebene und daheimgebliebene Sudetendeutsche von ihren Erfahrungen nach 1945 erzählen. Die vier betagten Zeitzeugen erinnern sich vor der Kamera an ihre bewegten, manchmal unglaublichen Schicksale. So konnte die Familie von Pauli Luft nur deshalb im Land bleiben, weil sie bei den Nachkriegstransporten der Deutschen aus der Tschechoslowakei einfach vergessen wurde. Und Simeon Schlosser verlor seine Heimat gleich zweimal: das erste Mal, als er vertrieben wurde, das zweite Mal, als seine Heimatstadt für einen Talsperrenbau geflutet wurde.

Für ihren Film haben die beiden jungen Frauen aus Tschechien und Russland den Deutsch-tschechischen Journalistenpreis 2017 in der Kategorie Multimedia erhalten. „Dank ihrer Eigeninitiative und der bewegenden menschlichen Aussagen der Protagonisten des Films haben die Autorinnen das Thema sowohl einem deutschen als auch einem tschechischen Publikum nähergebracht“, heißt es in der Begründung der Jury.

Im Anschluss Filmgespräch mit den Regisseurinnen 

Eintritt frei

Generation N – Deutschböhme
CZ 2016, 86 Min., OmU, Regie: Veronika Kupková, Olga Komarevtseva

 

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

28.05.2018 19:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung

Tage vorher