Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

06.11.2017 19:00

DokuMontag: 5. október / 5 October

Dieser stille, in großartigen Bildern gedrehte Film erzählt von den vielleicht letzten Monaten im Leben des Protagonisten. Ján Kollar, älterer Bruder des Regisseurs, wartet auf eine unerlässliche und zugleich sehr schwierige Operation. Diese entscheidet darüber, ob er weiterleben oder sterben wird. Die Chancen stehen 50:50. Die Monate des Wartens auf den OP-Termin am 5. Oktober verbringt Ján mit einer langen Reise durch mehrere Länder der Welt.

Die eindrucksvolle Kamera von Martin Kollar zeigt seinen reisenden Bruder als einen einsamen Menschen, der wie aus der Welt gefallen zu sein scheint. Dieser Eindruck wird noch dadurch verstärkt, dass der Film weitestgehend auf Dialoge verzichtet. Ján erzählt seine Geschichte mit Notizen, Postkarten und Kalendereinträgen, die den unerbittlich weiterlaufenden Countdown einfangen.

Martin Kollar ist ein vielfach ausgezeichneter Kameramann, der u. a. so bekannte Filme wie die auf der Berlinale gezeigten Koza (Regie: Ivan Ostrochovský) und Velvet Terrorists (Regie: Peter Kerekes, Ivan Ostrochovský, Pavol Pekarčík) gefilmt hat. Auch als Fotograf hat er viel Anerkennung bekommen, sein Werke waren im Brooklyn Museum, im Pariser La Maison Européenne de la Photographie und im Berliner Martin-Gropius-Bau zu sehen. Die slowakisch-tschechische Koproduktion „5 October“ ist Martin Kollars Langfilm-Regiedebüt, sie wurde 2016 vom renommierten Filmfestival Rotterdam ins Programm genommen und auf dem Filmfestival Finále Plzeň als bester Dokumentarfilm 2017 ausgezeichnet.

Eintritt frei

5. október / 5 October
SK, CZ 2016, 52 Min., OmeU, Regie, Drehbuch, Kamera: Martin Kollar

 

 

 

 

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

06.11.2017 19:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.