Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

15.06.2019 18:00

Lange Nacht des Brutalismus

Fünf Architekturhistoriker und/oder Architekturaktivisten stellen einzigartige Berliner und tschechische Betonwunder vor, erklären ihre Entstehungsgeschichte und auch warum sie so besonders sind. Für die passende Stimmung sorgt der Veranstaltungsort, der brutalistische, sonst eher schwer zugängliche Hörsaal des Instituts für Hygiene und Umweltmedizin.

Der Brutalismus ist eine in den letzten Jahren immer stärker beachtete architektonische Stilrichtung, die vor allem zwischen den 1960er und 1980er Jahren populär wurde und den unverputzten Beton als tragendes Element vorsah. Ursprünglich wurde der Begriff „Brutalismus“ vom französischen Ausdruck „Béton brut“ abgeleitet. Übersetzt heißt dies „roher Beton“. Voraussetzung für die Zuordnung von Gebäuden zu diesem Baustil sind zum einen Sichtbarkeit der Zweckbestimmung einer Konstruktion und zum anderen rohe und unverputzte Baustoffe. Auf dem Charité Campus Benjamin Franklin gibt es zwei brutalistische Bauten mit dem Mäusebunker und dem Hygieneinstitut. In Berlin-Mitte ist die Tschechische Botschaft in der Wilhelmstraße ein brutalistisches Highlight. In Tschechien finden sich viele repräsentative Bauwerke dieser Stilrichtung, über die ebenfalls berichtet werden soll.

4 Kurzvorträge à 15 Min (ab 18 Uhr; Wh. ab 19 Uhr)

Kurzvorträge

• Gunnar Klack (Berlin)
Das Hygieneinstitut (Charité Campus Benjamin Franklin)

• Felix Torkar (Berlin)
Der Mäusebunker (Charité Campus Benjamin Franklin)

• Marie Kordovská und Jan Kordovský (Prag)
Respekt Madam - Defending Brutalism (Tschechische Botschaft Berlin, Hotel Thermal Karlovy Vary/Karlsbad)

• Petr Kučera (Prag)
The Best Of Post-War-Architecture in the Czech Republic 

Moderation: Andreas Jüttemann (Charité Berlin)

Keine Anmeldung erforderlich. Eintritt nur mit Ticket der Langen Nacht der Wissenschaften.

Eine Veranstaltung des Instituts für Geschichte der Medizin und Ethik in der Medizin (Charité Berlin) in Kooperation mit dem Tschechischen Zentrum Berlin im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften.

 

Foto: Wolfgang Chodan

 

Veranstaltungsort:

Hörsaal Hygiene und Umweltmedizin, Hindenburgdamm 27, Eingang Krahmerstraße, 12203 Berlin

Datum:

15.06.2019 18:00

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.