Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

03.11.2005 00:00 - 13.01.2006 00:00

Die Architektur der Brünner Secession

FOTOGRAFIEN VON ALEŠ LEŽATKA

 

In den Jahren 1895 bis 1914 entstanden in der mährischen Stadt Brünn Jugendstilbauten, die sich durch ein breites Spektrum stilistischer Nuancen auszeichneten. Die Architekten stammten zumeist aus Mähren oder Schlesien und waren deutscher oder tschechischer Nationalität.

Den Höhepunkt dieser Epoche bildeten Bauten der geometrischen Secession von Otto-Wagner-Schülern wie Leopold Bauer, Franz Holik und Bohumír Čermák. Die Bauwerke von Ferdinand Hrach waren vom Historismus und Neoklassizismus geprägt. Auch der Prager Architekt Antonín Pfeiffer und der Slowake Dušan Jurkovič hinterließen in Brünn prägnante architektonische Spuren.

Auf seinen Fotografien zeigt Aleš Ležatka die Bauten der Brünner Secession in Gesamtaufnahmen  und in Details.

Das Tschechische Zentrum hat die Ausstellung von der Galerie architektury Brno übernommen.

 

Eröffnung: Mittwoch, 2.11.2005, 19.00 Uhr

Donnerstag 3.11.2005 – Freitag, 13.1.2006, Mo 14.00-18.00 Uhr, Di-Fr 10.00-13.00, 14.00-18.00 Uhr

 

Die Galerie bleibt vom 23.12.2005 bis 1.1.2006 geschlossen.

 

Tschechisches Zentrum, Friedrichstraße 206, 10969 Berlin

Eintritt frei

 

 

VORTRAG

Martina Straková (Mährische Galerie, Brünn):

DIE ARCHITEKTUR DER BRÜNNER SECESSION
Dia-Vortrag zur Eröffnung der Ausstellung

 

Mittwoch, 2.11.2005, 20.00 Uhr

 

Tschechisches Zentrum, Friedrichstraße 206, 10969 Berlin

Eintritt frei

 

> Monatsprogramm

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

Von: 03.11.2005 00:00
Bis: 13.01.2006 00:00

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.