Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

19.03.2006 00:00 - 00:00

Das Baßsaxophon

MATINEE
Jazzgeschichten von Josef Škvorecký
Der Berliner Schauspieler Jan Obrtel liest, der tschechische Saxofonist Joe Kučera begleitet ihn auf dem Saxophon.

 

Jazz war die Domäne der Unangepassten der Nazizeit, auch in der von den Deutschen besetzten Tschechoslowakei. Niemand hat davon so hinreißend erzählt wie der tschechische Schriftsteller Josef Škvorecký, der sich von seiner eigenen Jugend in einer böhmischen Kleinstadt zu vielen seiner Texte inspirieren ließ. Er erzählt von „den Zeiten, da der große Duke jenseits des großen Teiches die magische Formel geprägt hatte, in der eine Grundwahrheit unseres Jahrhunderts zum Ausdruck kam: It don´t mean a thing, if it ain´t got that swing... Jenen Zeiten, da die Soldaten mit ihren schnellen Panzerverbänden das Leben und die Freiheit von der Landkarte Europas radierten und wir vielleicht gerade darum so klar und deutlich erkannten, was an Sinn und Bedeutung, Geschmack und Aroma, Freude, Fluch und Segen in jener zauberischen Wirklichkeit steckte, die wir Jazz nannten“.

 

Škvoreckýs Geschichten von jungen Menschen, die ihrer Leidenschaft für den Jazz frönen, erschienen in der Edition Tschechische Bibliothek nun erstmals auch auf deutsch.

 

Der Berliner Schauspieler Jan Obrtel liest, der tschechische Saxofonist Joe Kučera begleitet ihn auf dem Saxophon.

 

Im Rahmenprogramm zur Ausstellung Das Heydrich-Attentat.

 

Sonntag, 19.3.2006, 11.00 Uhr

Deutsches Technikmuseum Berlin, Trebbiner Straße 9, 10963 Berlin, www.dtmb.de 
Bei Anmeldung bis 10.3.2006 ist der Eintritt frei (Tel. 902 54 452, e-mail:
ebert@dtmb.de)

 

> zum Monatsprogramm

Veranstaltungsort:

Wilhelmstraße 44 / Eingang Mohrenstraße
10117 Berlin
Deutschland

Datum:

19.03.2006 00:00 - 00:00

Veranstalter:

Deutsches Technikmuseum Berlin, Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.